Direkt zum Inhalt
Belvedere auf dem Pfingstberg
Belvedere auf dem Pfingstberg in Potsdam © SPSG, Foto: Jakob Eschenburg

Brandenburg

Das Weite liegt so nah

Weites Land unter großem Himmel. Brandenburg ist das perfekte Ausflugsziel für Radler*innen und Menschen, die gerne wandern und auf dem Wasser unterwegs sind. Und die Region um Berlin bietet noch mehr: Schlösser und Herrenhäuser, Thermen und Seen sowie Attraktionen für die ganze Familie. Gehen Sie auf Entdeckungsreise nach Brandenburg.

Kombinieren Sie Berlin und Potsdam in einer 5-tägigen-Reise

Potsdam zum Kennenlernen
© Foto: Andre Stieblitz_PMSG

Entdecken Sie Berlin und die Landeshauptstadt Brandenburgs mit der Deutschen Bahn und lassen Sie sich in ausgewählten Hotels mit täglichem Frühstück verwöhnen. Mit der inkludierten Berlin WelcomeCard haben Sie freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln und erhalten bis zu 50% Rabatt bei vielen Attraktionen in Berlin und Potsdam.

Zum Angebot

Wandern in Brandenburg

Rapsfeld bei Brodowin in Brandenburg
Landschaft um Chorin © TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wer sich aufmacht zu einer Wanderung durch die Landschaft Brandenburgs, dem ist eines garantiert: ein grandioses Naturerlebnis. Umwandern Sie glasklare Seen unter strahlend blauem Himmel und beobachten Sie Möwen, Schwäne, Graureiher und Kormorane, mit ein bisschen Glück sogar den größten Greifvogel Europas, den Seeadler. Tauchen Sie ein in schattige Kiefernwälder, durchwandern Sie schier endlose Buchen- und geheimnisvolle Moorwälder.
Durch die Natur Brandenburgs ziehen sich rund 2.000 Kilometer beschilderte Wanderwege. Ganz gleich, ob Sie nur für einen schönen Spaziergang aus der Stadt hinauswollen oder ob Sie einen Tagesausflug oder sogar mehrtägige Wanderungen planen: Vom kurzen Rundweg bis hin zu kombinierbaren Routen durch abwechslungsreiche Landschaften bietet Brandenburg alles.

Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten
Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten © Baum & Zeit

Erleben Sie eine ausgedehnte, zu jeder Jahreszeit wunderschöne und abwechslungsreiche Wandertour in der Region Uckermark-Barnim: Am UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin verläuft die 29 Kilometer lange Route, die von Berlin aus gut mit der Regionalbahn zu erreichen ist.

Eine ganz ungewöhnliche, kurze Route in der Region Potsdam-Mittelmark ist eher eine Wipfeltour mit einem unbeschreiblichen Panorama: Der Beelitzer Baumkronenpfad mit Aussichtsturm verläuft hoch über den Baumwipfeln und bietet weite Sicht über die Beelitzer Heilstätten, eine sehr große verfallende ehemalige Lungenheilstätte. Die Wipfeltour wird unterwegs zum Abenteuer mit einer 70 Quadratmeter großen Hängematte und der Sky Boa.

Mehr Tipps zum Wandern

Fahrradtouren in Brandenburg

© TMB-Fotoarchiv, Steffen Lehmann
Park Babelsberg am Wannsee
Park Babelsberg am Wannsee © Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf, Foto: Steven Ritzer

Nicht nur zum Wandern, sondern auch für die Radfahrer und Radfahrerinnen hat Brandenburgs Natur einiges zu bieten. 7.000 Kilometer ausgebaute Radwege laden durch die Ortschaften und farbenfrohen Landschaften Brandenburgs ein. Zu den bekanntesten Radtouren in Brandenburg zählt der Uferweg am Schwielowsee. Startpunkt ist der Hauptbahnhof Potsdam. Zu den Highlights der Route zählt unter anderem der Blick auf Werder und den Templiner See.

Bei der Panorama Radtour wird Ihnen die eine wunderschöne Aussicht auf die Schlösser und Parkanlagen Brandenburgs geboten. Oder Sie nehmen die Tour ,,Alter Fritz‘‘ und begeben sich auf die Spuren Friedrichs des Großen. Die nötige Abkühlung können Sie sich dann in einem der zahlreichen Seen Brandenburgs holen.

Weitere Radtouren in Berlin und Brandenburg

Seen und Wassersport

Bootfahren auf der Wannsee-Babelsberg Route
Bootfahren auf der Wannsee-Babelsberg Route © Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf, Foto: Steven Ritzer

Wer einen Tag am Wasser genießen möchte, muss nicht bis zur Ostsee fahren. In Brandenburg finden Sie eine ganze Reihe an wunderschönen Seen. Mit über 3.000 Seen hat Brandenburg einer der zahlreichsten Naherholungsgebiete Deutschlands.
Zu den bekanntesten Seen zählt wohl der Heiliger See inmitten der Parks und Schlösser Potsdams. Auch der Schwielowsee ist ein beliebter Ausflugsort und zählt zu den schönsten Seen der Havel-Region. Der traumhafte Teil der Havelseenkette zieht nicht nur Segler*innen und andere Wassersport-Begeisterte an, sondern eignet sich auch zum Schwimmen und Entspannen. An den meisten Seen finden Sie nicht nur schöne Badestrände, sondern auch viele Möglichkeiten zum Wassersport, wie Kanufahrten, Stand Up Paddling oder Bootsverleih.
Auf unserer Badekarte finden Sie Seen und Strandbäder in Berlin und Brandenburg für Urlaubsgefühle in und am Wasser.

Mehr über Seen in Berlin und Brandenburg

Schiffstouren

Die Pfaueninsel am Wannsee
Die Pfaueninsel am Wannsee © Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf, Foto: Steven Ritzer

Mit zahlreichen Schiffstouren können Sie Brandenburg aus einer anderen Perspektive entdecken. Bei der Schlössertour um Potsdam sehen Sie die Schlösser von Schloss Babelsberg bis zum Cecilienhof vom Wasser aus. Das Potsdamer Wassertaxi ist wie Linienbus auf den Gewässern der Stadt unterwegs.

Mit den Schiffsfahrten der Weißen Flotte können Sie eine große Inselfahrt um Potsdam machen oder mit der Havelseenrundfahrt die schönsten Flusslandschaften Deutschlands entdecken.

Tipp: Für viele Angebote genießen Sie Ermäßigungen mit der Berlin WelcomeCard ABC.

Kanal im Spreewald
Kanal im Spreewald © visitberlin, Foto: Sarah Lindemann

Auf einer Kahnfahrt entdecken Sie auch am besten den Spreewald, eine einzigartige Auen- und  Moorenlandschaft mit einem Wasserlabyrinth. Die verwunschene Landschaft voller Mystik und Geheimnisse zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Brandenburg.

Weitere Schiffsfahrten

Brandenburgs Schlösser

Eine einzigartige Kulturlandschaft erstreckt sich unmittelbar vor Berlin.
Weltbekannt ist Schloss Sanssouci – Lieblingsort und Ruheoase Friedrichs des Großen, malerisch erhöht auf den Stufen grüner Weinbergterrassen gelegen. Ganz anders wirkt das monumentale Neue Palais am westlichen Ende des Schlossparks Sanssouci: ein gewaltiger Schlossbau als prunkvoller Ort staatlicher Repräsentation.
Schloss Cecilienhof in Potsdam aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts erscheint dagegen geradezu ländlich. Zu weltweiter Bekanntheit gelangte es als Ort der Potsdamer Konferenz 1945.

Am Ufer des Heiligen Sees finden Sie ein kleines wunderschönes Schlösschen des Frühklassizismus: das romantische Marmorpalais.
Verträumt im Grünen liegen weitere Schlösser in der Landschaft Brandenburgs, die sich perfekt für einen Tagesausflug anbieten: Machen Sie zum Beispiel von Potsdam aus eine kleine Rad- oder Schiffstour zum Schloss Caputh, dem rund 350 Jahre alten Lustschloss des Großen Kurfürsten von Brandenburg. Noch älter ist Schloss Königs Wusterhausen aus dem 16. Jahrhundert: Der sogenannte Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. nutzte das wehrhaft anmutende Gebäude als Herbstresidenz.

Tipp: Besuchen Sie alle Schlösser in Potsdam mit nur einem Ticket: sanssouci +!

Mehr zu den Schlössern Brandenburgs und Berlins

Kultur pur in Brandenburg  

Blick über die Freundschaftsinsel auf das Museum
Blick über die Freundschaftsinsel auf das Museum Barberini © Helge Mundt

Rund um Berlin findet sich eine große Vielfalt von kleinen speziellen Museen, Klöstern und Themenparks.
Mitten in bewaldeter Landschaft liegen die Beelitz-Heilstätten. Ehemals eine riesige ehemalige Heilanstalt für Lungenkranke, ist sie heute eine spannende, überwucherte Ruinenlandschaft.
Wer dahingegen durch das alte Holländische Viertel schlendert, glaubt nicht, in Potsdam zu sein: Rund 150 Häuser aus Backstein ohne Putz, mit Fensterläden und Giebelchen versetzen Sie in die Landschaft der Niederlande.

Seit 2017 hat Brandenburg einen besonderen Publikumsmagneten: das Museum Barberini mit einer viel beachteten Sammlung von Meisterwerken des französischen Impressionismus. Gleich um die Ecke zeigt der Wiederaufbau des Turmes der Garnisonkirche aus dem 18. Jahrhundert große Fortschritte: Aus aktuell bereits 30 Metern Höhe haben Besucherinnen und Besucher eine phantastische Aussicht über Potsdam.
Schauen Sie auch auf das große kulturelle Veranstaltungsangebot und verbinden Sie zum Beispiel ein abendliches Seepanorama mit einem Theaterbesuch im Hans Otto Theater.

Kulturveranstaltungen auf Reiseland Brandenburg

Kulinarische Ausflüge: Essen und Trinken

Spargelzeit
Frisch auf den Tisch: Spargel © Getty Images, Foto: fermate

Brandenburg bietet eine Vielzahl an kulinarischen Entdeckungen: gemütliche Ausflugslokale, ausgezeichnete Restaurants mit Haute Cuisine und Hoflokale mit regionalen Spezialitäten.
In zahlreichen ausgezeichneten Restaurants in Brandenburg stehen Köche und Köchinnen von internationalem Rang am Herd und überraschen mit ausgefallenen Kreationen. So interpretiert Spitzenkoch Tim Raue In der Villa Kellermann in Potsdam die typischen bodenständigen Gerichte der Region auf überraschende Weise neu.
In der Spargelsaison ist die Region um Beelitz ein beliebtes Ausflugsziel, denn dort gedeiht der Spargel besonders gut. Auf den großen Höfen können Sie nicht nur den Spargel frisch vom Feld kaufen, sondern viele von ihnen wie der Spargel- und Erlebnishof Klaistrow sind wahre Erlebniswelten mit Kinderspaß und Kutschfahrten. Zahlreiche Restaurants haben ebenfalls Saisonkarten mit köstliche Spargelgerichten in allen Variationen. 

Regionale Küche mit saisonalen Produkten finden Sie das ganze Jahr über auf den Speisekarten der zahlreichen Landgaststätten wie dem Landhaus Alte Schmiede. Das Angebot richtet sich nach der Saison und bietet heimische Spezialitäten – frisch aus der Region. Erntefrische Produkte finden Sie auch in den charmanten Hofläden überall auf dem Lande. Oder Sie pflücken Ihr Obst gleich selbst. Viele Bauern – wie auf dem Kirschgarten Werder - öffnen Felder und Gärten zum Selbstpflücken. Und wenn Sie nicht selber pflücken möchten, so können Sie auch an Ständen am Straßenrand überall in Brandenburg frisches Obst und Gemüse, selbstgemachte Marmeladen und andere Köstlichkeiten kaufen – alles direkt vom Bauern.

Mehr kulinarische Tipps auf Reiseland Brandenburg

Filmland Brandenburg

Filmpark Babelsberg - Making Movies Western
Western Movie Filmkulisse im Filmpark Babelsberg © Filmpark Babelsberg GmbH

Brandenburg blickt auf eine lange Tradition als Filmland zurück. Schon 1912 entstand der erste Film vor den Toren Berlins im Studio Babelsberg, das heute das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt und das größte Filmstudio in ganz Europa ist. Der Ruf Babelsberg hallte mittlerweile bis nach Hollywood und lockte international renommierte Regisseure wie Steven Spielberg, George Clooney oder Wes Anderson in die Studios.
Ganz in die Welt des Films eintauchen können Sie im Filmpark Babelsberg. Bei einem Besuch blicken Sie hinter die Kulissen der Traumwelt und sehen, wie Film- und Fernsehprofis arbeiten. Wenn Sie sich für die Geschichte des Babelsberger Studios interessieren, sollten Sie auch das Filmmuseum Potsdam besuchen. In der ständigen Ausstellung „Traumfabrik – 100 Jahre Film in Babelsberg“ zeigt das Museum die lange, wechselhafte Geschichte der Babelsberger Filmstudios.

Tipp: Mit der Berlin WelcomeCard haben Sie in beiden Häusern ermäßigten Eintritt. 

Eigentlich genießen Sie bei jedem Besuch in Brandenburg einen Aufenthalt in Filmkulissen, ist die Landschaft doch immer häufiger Drehort für Film- und Fernsehproduktionen. Die Serie „Dark“, die international Aufsehen erregte, entstand an Locations in ganz Brandenburg. Und „Bibi und Tina“ reiten in mittlerweile vier erfolgreichen Filmen und einer Serie auf ihren Ponys über die Felder im Seenland Oder-Spree. Die rund 20 Drehorte des Fernsehfilms "Unterleuten" über das fiktive Dorf Unterleuten in Brandenburg können Sie zu einem Tagesausflug verbinden und Dörfer, Seen und die Schönheit der weiten Landschaften entdecken.

Mehr über die Filmlandschaft auf Reiseland Brandenburg

Thermen in Brandenburg

Tropical Island Lagune
Tropical Island Lagune © Copyright: Tropical Island

Wenn Ihnen nach ausgiebigen Entdeckungstouren durch Brandenburgs Natur- und Kulturlandschaft der Sinn nach einer Auszeit steht, finden Sie in den zahlreichen Thermen und Wellnessanlagen Ruhe und Entspannung. Lassen Sie sich doch einmal richtig verwöhnen. Landschaftlich herrlich eingebettet bietet alleine die Spreewald Therme mit sieben Saunen, SoleBad, Sprudelliegen, Strömungskanal, sechs Innenbecken und vielem mehr: Wellness auf höchstem Niveau.

Kombinieren Sie Fitness und Erholung, Entspannung und Familienurlaub, mit teils einzigartigen Features. So schwimmen Sie im Badeparadies Lübbenau nur durch eine Glasscheibe getrennt mit Pinguinen um die Wette. Und im Tropical Island entfaltet sich unter dem gläsernen Dach der ehemaligen Zeppelin-Halle auch an Regentagen ein tropisches Paradies.

Mehr zu den Thermen in Berlin und Brandenburg

Stätten der Industriekultur

Teil einer Fabrikanlage
Teil einer Fabrikanlage © Getty Images, Foto: Bim

Brandenburg bietet mehr als malerische Seen und verwunschene Wälder, zahlreiche Orte zeugen von der industriellen Vergangenheit. Ohne den extra Raum und die zahlreichen Ressourcen im direkten Umland wäre die rasante Entwicklung Berlins zum Industriestandort wohl kaum möglich gewesen. Kohle und Baustoffe wurden im 19. Jahrhundert zu Land und zu Wasser in die Stadt geliefert. Für die Arbeiter wurden attraktive Wohnsiedlungen im Umland errichtet.

Die Werkssiedlung Schwartzkopff in Wildau, heute ein kulturhistorisches Denkmal, war die Schwartzkopff-Siedlung damals ein Versprechen auf den Luxus einer Innentoilette und einen eigenen kleinen Garten. Davon konnten Arbeiterfamilien in Berlin nur träumen. Noch großzügiger richteten sich die Industriellen selber ein. Heute befindet sich im ehemaligen Landgut der Familie Borsig ein schickes Restaurant.

Doch nicht alles in Brandenburgs Industriegeschichte ist mittlerweile Vergangenheit. So ist das 1934 eröffnete Schiffshebewerk in Niederfinow weiterhin in Betrieb. Hier können Sie mit eigenen Augen erleben, wie bis zu 1.200 Tonnen schwere Frachter über 36 Meter hoch vom Kanal in die Alte Oder gehoben werden.

Mehr über Industriekultur

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Historische Mühle Sanssouci
Historische Mühle in Sanssouci © Foto: Rüdinger

Die  1998 gegründete TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ist die touristische Landesmarketingorganisation des Landes Brandenburg. Als zentrale Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Auf Basis der Landestourismuskonzeption Brandenburg wirkt die TMB als übergeordnete Steuerungs- und Kommunikationsinstitution für den Tourismus und alle daran beteiligten Akteure im Land.

Das Reisemagazin Brandenburg sowie verschiedene Broschüren zu den Themen Familienzeit, Wellness, Radfahren, Kulinarisches und mehr können Sie bei der Tourismus Marketing Brandenburg bestellen.

Infomaterial bestellen

Brandenburg App – Der perfekte Reisebegleiter

Aussenansicht vom Kloster Chorin in Brandenburg
Ein Highlight in Brandenburg: Kloster Chorin © iStock.com, Foto: Juhla

Ausflugsplanung leicht gemacht! Mit der neuen App erleben Sie mehr von Brandenburg.
Von Veranstaltungen, über Ausflugsziele oder spannenden Touren – die schönsten Sehnsuchtsorte im Berliner Umland! Auf nach Brandenburg!

Download: