Direkt zum Inhalt
Schloss Sanssouci in Potsdam
Sanssouci mit Weinberg in Potsdam © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Potsdam

Im Süden von Berlin liegt Potsdam, die Hauptstadt des Landes Brandenburg. Die Stadt mit ihrer reichen Kulturlandschaft und vielen Sehenswürdigkeiten ist ein lohnendes Ausflugsziel, das den Berlin-Besuch wunderbar ergänzt. Zu den Hauptattraktion Potsdams zählen die Schlösser und Parkanalagen, die zum UNESCO-Welterbe gehören.

Potsdams Schlösser und Gärten

Im 18. und 19. Jahrhundert entstand zwischen Berlin und Potsdam eine prachtvolle Kulturlandschaft, die mit ihren Schlössern und Herrenhäusern eine glückliche Symbiose aus Natur und Architektur bildet. Zur Schlösserlandschaft zählen die Parkanlagen von Neuer Garten, Babelsberg und dem weltberühmten Sanssouci. Aber auch Glienicke und die Pfaueninsel mit ihren märchenhaften Schlösschen und die Parkanlage Sacrow mit der direkt am Wasser gelegenen Heilandskirche sind Teil des Welterbes. 1999 konnte das UNESCO-Welterbe noch um 14 weitere Denkmalbereiche ergänzt werden, darunter die Russische Kolonie Alexandrowka und das Belvedere auf dem Pfingstberg. Mittlerweile ist die Kulturlandschaft in Potsdam die größte deutsche UNESCO-Welterbestätte. Das bekannteste Schloss ist das bezauberndere Sommerschloss Sanssouci, die Residenz von Friedrich II. Neben den Schlössern und Parks ist das Gesicht der Stadt auch von luxuriösen Villen geprägt, welche Potsdam ein südländisches Flair geben.

Das Holländerviertel in Potsdam

Das Holländerviertel mit 134 roten Häusern im typisch holländischen Stil wurde im 18. Jahrhundert errichte. Die Unterkunft zunächst für Holländer geplant, beherbergte später dann Soldaten. In den liebevoll restaurierten kleinen Häusern befinden sich heute Boutiquen, Kunstgewerbegeschäfte und Cafés.

Film in Potsdam: Studio Babelsberg und Filmmuseum

Internationalen Ruhm besitzt das Studio Babelsberg. Seit den 20er Jahren werden hier Filme gedreht, darunter große Stummfilm-Klassiker wie Die Nibelungen, Der letzte Mann, Metropolis sowie DEFA-Spielfilme wie Die Legende von Paul und Paula und heutige Blockbuster wie Die Bourne Verschwörung oder Inglourious Basterds. Einen Blick hinter die Kulissen der Filmwelt ermöglicht der Themenpark Filmpark Babelsberg, in dem bei spektakulären Stuntshows auch die Action nicht zu kurz kommt. Der Filmgeschichte aus Babelsberg und der Welt ist das Filmmuseum Potsdam im Marstall gewidmet.

Musik + Theater in Potsdam

Das große Schauspielhaus Potsdams ist das Hans-Otto-Theater, das seit 2006 im neu-errichteten Gebäude am Schiffbauerdamm spielt. Das Rokkoko-Theater im Neuen Palais wird heute noch genutzt, es zählt zu den schönsten historischen Theatern des 18. Jahrhundert. Zeitgenössische Architektur erwartet hingegen den Besucher des Konzerthaus Nikolaisaal Potsdam, denn hinter einer barocken Fassade wurde hier im Jahr 2000 ein kühner Design-Entwurf umgesetzt. So spannungsvoll und offen wie die Architektur ist auch das Programm vom Nikolaisaal.

Sehenswertes in Potsdam:

Erkundung per App

Alternativ zum klassischen Reise- oder Stadtführer können Besucher Potsdam auf eigene Faust erkunden. Per App. Als Schatzsuche. Die in mehreren Sprachen verfügbare Global-Treasure-App stellt spannende Fragen zu verschiedenen Stationen - mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten. Am Ende winkt an vielen Orten ein kleines Dankeschön für die Schatzsucher.