Direkt zum Inhalt
Merry Christmas!
© GettyImages, Foto: Eva-Katalin

Weihnachtsshopping in Berlin mit den besten Freundinnen

Schnappen Sie sich Ihre liebsten Freundinnen für einen funkelnden Kurztrip

Sie kennen Berlin? Wunderbar, denn unser Kurztrip zeigt Ihnen besondere Orte, Geheimtipps und erlesene Boutiquen. Dabei dreht sich alles ums Weihnachtsshopping. Doch nicht nur. In diesen drei Tagen entdecken, entspannen, schmecken und erleben Sie. Schieben Sie die klassischen Sehenswürdigkeiten beiseite und schauen, was dazwischenliegt.

Tag 1: Weihnachten in Berlin ist kulturell, modisch und bunt

Happy girlfriends embracing holding Christmas gift by Christmas tree
© GettyImages, Foto: Cavan Images

Frisch, munter und mit dem aufregenden Kribbeln bevorstehender Ereignisse starten Sie in den ersten Tag Ihres Kurztrips. Los geht’s in der neuen kulturellen Mitte Berlins. Erleben Sie, wie gut der historische Kern mit den neuesten Entwicklungen harmoniert.
Hier haben dieses Jahr spannende Veränderungen stattgefunden: Mit dem Humboldt Forum gegenüber der Museumsinsel eröffnete ein neuer Erlebnisraum mit neuen Museen und Ausstellungen, großen Plätzen und Restaurants. Das hochmoderne Forum befindet sich hinter den rekonstruierten Fassaden des früheren Berliner Schlosses, das hier einst stand.

Schauen Sie sich gern um, bevor wir zu unserem ersten Einkaufsbummel aufbrechen. Sehen Sie den Fernsehturm, der unweit Ihres Standortes in den winterlichen Himmel ragt? Vielleicht entdecken Sie sogar eine aktuelle Kunstausstellung, die Sie interessiert. Ein echter Hingucker ist die benachbarte Museumsinsel, auf der fünf renommierte Häuser stehen: das Alte und Neue Museum, die Alte Nationalgalerie sowie das Bode- und Pergamonmuseum. Bestaunen Sie die imposanten Bauten, während Sie zur Monbijoubrücke laufen. Entlang der Spreeuferpromenade gelangen Sie zum belebten Hackeschen Markt.

Finden Sie Ihre Lieblingsboutique in Berlin

Hackesche HÖFE
© visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Berlin und Shopping gehören zusammen. Also lockern Sie den Wollschal und betreten die Hackeschen Höfe. Auch hier flaniert das Auge mit. Vor allem die jugendstilistischen Feinheiten der malerischen Hinterhöfe ziehen sofort in ihren Bann – bevor es Sie in die kleinen Boutiquen zieht. Beispielsweise in den wunderwerk Store: eine echte Herzensangelegenheit, denn hier shoppen Sie besonders nachhaltig.

Weihnachtsshopping mit dem gewissen luxuriösen Etwas erwartet Sie im Rebecca Concept Store. Wir erreichen die exklusive Berliner Boutique über die Alte Schönhauser Straße. Kleidung, Schuhe, Accessoires – bei Rebecca Zehden finden Sie sorgsam handverlesene Fashion aus aller Welt.

Vom Fashion-Viertel zum Friedrichstadt-Palast

Show im Friedrichstadt-Palast "ARISE" mit Lichteffekten und besonderen Kostümen
Show im Friedrichstadt-Palast "ARISE" © Friedrichstadt-Palast, Foto: Ralph Larmann

Was wäre ein Shoppingtrip ohne kulinarische Stärkung? Glücklicherweise befinden Sie sich nicht nur in einem modischen Eldorado, sondern mitten in einem Hotspot fantastischer Restaurants. Gehen Sie die Alte Schönhauser Straße „hoch“ in Richtung Prenzlauer Berg. Oder Sie laufen zurück und biegen links in die Münzstraße ein. Von vietnamesisch bis italienisch: In den schönen Nebenstraßen lunchen Sie abwechslungsreich und stilvoll.

Mit neuer Energie läuft es sich besser. Und zwar schnurgerade über die Weinmeisterstraße zu Riccardo Cartillone. Der sizilianische Designer ist eine Ikone der Berliner Schuhmode: Seit 1978 pendelt er zwischen seiner Wahlheimat und Italien und bringt mit jedem Paar Schuhe auch immer ein neues Lebensgefühl nach Berlin.

Schlendern Sie danach gemütlich zum Rosenthaler Platz und auf dem Weinbergsweg zur Zionskirche. Sie befinden sich jetzt in einem der schillerndsten und schönsten Kieze. Zahlreiche Cafés, Boutiquen, Bars und Lokale unterstreichen den besonderen Charakter der Stadt.

Am Abend besuchen Sie den berühmten Friedrichstadt-Palast und genießen die ARISE Grand Show. Das Event verbindet alles, was Berlin ausmacht. Es ist dynamisch, hoffnungsfroh, bewegend, extravagant, farbenreich, mutig, emotional und liebevoll – einfach spektakulär.

Tag 2: Stilvolles Weihnachtsshopping in der City West

Während die Eindrücke des ersten Tages noch nachhallen, freuen Sie sich schon auf den zweiten Tag. Den beginnen Sie mit der wichtigsten Mahlzeit, wie es so oft heißt. Das trendige Lokal Frühstück 3000 schreibt die frühzeitliche Esskultur in großen, goldenen Buchstaben – vom veganen Birchermüsli bis zum „Kaviar Ei Benedikt“. Genau die richtige Portion Luxus, um anschließend das neue Leben in der Potsdamer Straße mit ihren Ateliers und Galerien zu erkunden.

Altes und neues Flair in der Potsdamer Straße

Fiona Bennett
Fiona Bennett © visitBerlin, Foto:Dirk Mathesius

Sie laufen auf der Bülowstraße zur kreuzenden Potsdamer Straße und biegen links ab. Kurz nachdem Sie die Kurfürstenstraße überquert haben, erreichen Sie das traditionsreiche Varietétheater Wintergarten. Doch Ihr Ziel liegt auf der gegenüberliegenden Seite: der Store 81 von Andreas Murkudis. „Für mich ist Platz der größte Luxus. Nur mit genügend Raum können sich Dinge in ihrer vollen Wirkung entfalten“, sagt der frühere Geschäftsführer des Museums der Dinge.

Der Laden Nummer 81 liegt in den ehemaligen Druckerei-Hallen des Tagesspiegels. Entdecken Sie hier präzise ausgewählte und fein drapierte Designs: von Kleidung bis zu Möbeln. Ein besonders ästhetischer und ruhevoller Ort.

Direkt nebenan lernen Sie die Hut-Designerin Fiona Bennett kennen. Sie gilt deutschlandweit als erfolgreichste Hutmacherin, liefert Motive für international renommierte Modezeitschriften und kleidet Promis ein.

Nehmen Sie sich anschließend Zeit für einen Mittagssnack. Gleich um die Ecke in der Lützowstraße befindet sich das rocket + basil – die multikulturell geprägten Salate, Sandwiches und Eintöpfe sind begehrt. Herzhafter isst es sich ein paar Schritte weiter im Humble, das Ihnen kreative Burger und Bowls serviert.

Genuss pur: Shopping-Auszeit im Day Spa und feines Abendessen

Wellness
Wellnessoase in Berlin © visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

Ihr weiterer Spaziergang führt Sie zur Bendlerbrücke. Statt sie zu überqueren, biegen Sie links ab und laufen am Schöneberger Ufer und schließlich am Lützowufer entlang zum Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade. Rechts von Ihnen stimmt Sie das leise Treiben des Landwehrkanals auf Ihre Relaxzeit ein.

Speziell in der Weihnachtszeit ist wärmende Wellness sehr beliebt. In der Esplanade Spa & Fitness Lounge Berlin nahe dem Großen Tiergarten lehnen Sie sich in drei Themensaunen zurück: Die Aquaviva-Sauna beruhigt Sie mit angenehmer musikalischer und atmosphärischer Untermalung, in der Kräutersauna erholen sich auch Ihre Abwehrkräfte und das Saunarium punktet mit besonders hoher Luftfeuchtigkeit. Davor und danach erfrischen Sie sich im hauseigenen Pool.

Berlin kann viel – und richtig gut essen gehört zweifelsfrei dazu. Wonach steht es Ihnen? In Ihrer Nähe befinden sich etliche, sehr unterschiedliche Restaurants. Wir empfehlen Ihnen, sich am Potsdamer Platz zu orientieren:

  • essenza – authentisch italienisch
  • Paulaner Wirtshaus – deftig deutsch
  • Go by Steffen Henssler – Premium-Sushi
  • Vox Restaurant – Dinner im Luxushotel

Lassen Sie den Abend mit Ihren Freundinnen bei einem Drink oder Cocktail ausklingen.

Tag 3: Einzigartige Designs und Weihnachtszauber

Der weihnachtlich beleuchtete Kurfürstendamm in Berlin mit der Gedächtniskirche
Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Weihnachten ist auch in Berlin einen Tag näher gerückt, also planen wir direkt den nächsten Shoppingtrip ein – vielleicht finden Sie sogar das eine oder andere Geschenk für Ihre Liebsten.

Ihr Weg führt Sie nach Charlottenburg Das hat einen guten Grund: Der Kurfürstendamm gilt als Berlins bekannteste Shoppingmeile. Außerdem leuchtet die Straße rund um die Adventszeit ausgesprochen festlich.

Viel Abwechslung in der Knesebeckstraße

Außenansicht des Küchenladen mit Schüsseln, Pfannen und Küchenzubehör im Schaufenster
Fassade von Küchenladen in Charlottenburg © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Den noch jungen Tag nutzen Sie für einen Einkaufsbummel, der Sie abseits des geschäftigen Treibens in eine beliebte Nebenstraße führt. Sie starten an der Gedächtniskirche und laufen auf dem Kurfürstendamm zur Uhlandstraße, in die Sie rechts einbiegen. Zu Ihrer Linken sehen Sie bald eine neue Filiale von Berlins ältester Pralinenmanufaktur: Sawade. Dort finden Sie garantiert das passende süße Weihnachtsgeschenk für alle lieb gewonnenen Naschkatzen.

Im nahe gelegenen The Latest Store entdecken Sie die Ideen von morgen. Der Shop konzentriert sich nicht auf eine bestimmte Produktgruppe, sondern auf ein klares Leitmotiv: Innovation. Einzigartige Kreationen finden Sie auch im wenige Fußminuten entfernten Hartog-Store, der nordische Designs seit 1936 verspricht. Skandinavisch schick lautet die Devise – fernab der gängigen Motive. Und eine Weihnachtskollektion führt Hartog auch.

Schräg gegenüber lesen Sie: Marga Schoeller Bücherstube. In den schnellen digitalen Zeiten wirken Buchläden beinahe wie ein Relikt. Umso schöner ist der Eindruck, wenn Sie das traditionsreiche Geschäft betreten. Danach laufen Sie die Knesebeckstraße weiter zum Savignyplatz und erreichen bald Ihr nächstes Weihnachtsshopping-Ziel: den Küchenladen. Dem Namen entsprechend finden Sie hier anspruchsvolle Artikel für das besondere Küchenambiente.

KaDeWe, Kultur und kunstvoller Kerzenschein

KaDeWe - Inhouse - Umbau 6. Etage 2019
© KaDeWe Group

Berlin ist aufregend kontrastreich - uns so geht es von den kleinen Boutiquen in der Knesebeckstraße zum großen Shoppingtempel.  Ihre nächste Station ist das weltberühmte Kaufhaus des Westens, wo Sie Ihren Lunch genießen. Im KaDeWe essen? Ja, das legendäre Kaufhaus beherbergt eine Feinschmeckerabteilung. Lassen Sie es sich zum nahenden Abschluss Ihres Shoppingtrips richtig gutgehen: mit einem Glas Champagner, edlen Austern, exotischem Gemüse, exquisiten Teigwaren oder südfranzösischen Leckereien. Um nur eine Auswahl zu nennen.

Zelebrieren Sie Ihr Berliner Weihnachtsshopping gemütlich im KaDeWe, bevor Sie sich nachmittags zum Schloss Charlottenburg begeben. Im Schlosspark tauchen Sie in eine märchenhafte und romantische Kulisse ab – perfekt für einen winterlichen Spaziergang. Danach legen wir Ihnen drei unmittelbar erreichbare Museen ans Herz:

Und lauschen Sie einem klassischen Adventskonzert in der Großen Orangerie von Schloss Charlottenburg.

Zum Abschluss fahren Sie zurück zum Kuʼdamm. Als Startpunkt Ihrer Reise durch das besinnliche Lichtermeer bietet sich der Wittenbergplatz an. So endet Ihr Weihnachtsshopping in Berlin besonders festlich.