Direkt zum Inhalt

Wann gibt es Weihnachtsmärkte in Berlin?

Aktuell arbeiten viele Weihnachtsmärkte an neuen Hygiene-Konzepten, um in der Adventszeit trotz allem an den Start gehen zu können. Insgesamt sind es bereits über 50 Märkte, die alles dafür tun, mit neuen Sicherheits-Regeln und Abläufen eine stimmungsvolle Vorweihnachtzseit auf Berlins Plätze und Straßen zu zaubern. Der Berliner Senat hat mitgeteilt, dass die Weihnachtsmärkte mit entsprechenden Hygiene-Konzepten stattfinden dürfen.

Normalerweise sind es über 70 Adventsmärkte, die Sie in Berlin besuchen können. Einige sind Indoor andere finden unter freiem Himmel statt. Es gibt Adventsmärkte, die mit Rummel und Fahrgeschäften speziell Kinder und Familien locken, historische und nostalgische Märkte für romantische Advents-Momente sowie moderne Märkte, auf denen Sie außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke finden. Wir sind sicher, Sie werden Ihren Lieblingsmarkt finden. Besuchen Sie einen der vielen verschiedenen Weihnachtsmärkte Berlins und genießen Sie eine beschauliche Zeit mit der ganzen Familie. Weihnachten kann kommen!

Die schönsten Berliner Weihnachtsmärkte

Der größte ist der Weihnachtsmarkt in der Spandauer Altstadt, der coronabedingt dieses Jahr an der Zitadelle Spandau stattfindet.

Der nostalgische Weihnachtsmarkt am Opernpalais beeindruckt mit Kunsthandwerkern aus aller Welt, Fahrgeschäften und typischen Gaumenfreuden wie gebrannten Mandeln. Auf dem Adventsmarkt der Domäne Dahlem, einem ehemaligen Rittergut, finden Sie Schmiede, Töpfer und Musikinstrumentenbauer ebenso wie eine Weberei.

Sie finden in jedem Bezirk und Kiez Berlins Weihnachtsmärkte – sei es am Alexanderplatz, in Charlottenburg, Spandau oder an vielen weiteren Orten.

Alle Infos zu den Weihnachtsmärkten in Berlin

Auf unserer Liste haben wir Ihnen alle Infos zur Öffnungszeiten und Eintritten der Weihnachtsmärkte zusammengestellt. Die meisten Adventsmärkte starten Ende November, einige Märkte gehen sogar bis Mitte Januar.