Direkt zum Inhalt
Weihnachtsmarkt am Richardplatz in Berlin
Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz: Rixdorfer Weihnachtsmarkt © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Berlin vom 6. Dezember bis 8. Dezember 2019

Der romantischste Weihnachtsmarkt Berlins öffnet ein Wochenende lang seine Tore. Ganz nach dem Gebot der Nächstenliebe sind auf diesem berlinweit einzigartigen Weihnachtsmarkt nur karitative und gemeinnützige Organisationen zu finden.

Wie jedes Jahr lädt der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende zu einem nostalgischen Weihnachtsbummel ins Böhmische Dorf ein. Eingerahmt von historischen Gebäuden aus dem Jahr 1737 lässt der Glanz von zahlreichen Petroleumlampen den Richardplatz im Charme vergangener Zeiten erstrahlen.

Hier bieten über 150 karitative Organisationen, Vereine und Verbände Kunsthandwerk, selbstgemachte Spielsachen und Schmuckstücke, selbstgebastelte Dekoration aus Holz und Metall, Kerzen, Honig und vieles mehr  zum Verkauf an – der Erlös davon geht an verschiedene gemeinnützige Projekte!

50 Jahre „Jahrmarkt“ im ältesten Teil Neuköllns

Seit fast 50 Jahren findet am zweiten Adventswochenende rund um die alte Dorfschmiede auf dem Richardplatz der gemeinnützige „Jahrmarkt“ statt. Bereits 1360 wurde hier das Dorf „Richardsdorp“ gegründet. 1737 entstand die Gemeinde Böhmisch-Rixdorf. Gebäude aus dieser Zeit wie Mietshäuser, die Bethlehemskirche,  die Trinkhalle und die Dorfschmiede rahmen den historischen Weihnachtsmarkt im ältesten Teil Neuköllns ein und verleihen ihm ein nostalgisches Ambiente.

Traditionelle Leckereien und vielseitige Live-Musik

Kulinarisch werden Besucherinnen und Besucher unter anderem mit traditionellen Gerichten wie Feuerfleisch, Erbsen – oder Kartoffelsuppe, Waffeln und Glühwein nach alten Familienrezepten oder Honigmet versorgt. 15 verschiedene Gruppen unterhalten Sie zudem mit verschiedenen Musik- und Gesangseinlagen auf einer kleinen Bühne.

Die Highlights des Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkts

  • Historische Kutschenausstellung beim Familienfuhrunternehmen Schöne, Historische Polizeitruppen und alte Schmiedekunst
  • Kinderprogramm: Beim Weihnachtsmann und seinen Engeln können mutige Kinder Gedichte aufsagen und im Hexenhaus verteilt die Weihnachtshexe Süßigkeiten an Kinder
  • Caspar, Melchior und Balthasar: die drei Weisen aus dem Morgenland statten auf ihren Kamelen dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab.
  • Keine privaten oder kommerziellen Anbieter: in kleinen Häuschen verkaufen nur karitative und gemeinnützige Aussteller allerlei Schätze.
  •  Keine laute Musik aus Lautsprechern, ein musikalisches Bühnenprogramm unterhält die Sie vor Ort 

Unsere Tipps für Ihren Besuch des Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkts

Schauen Sie auch bei der fast 400 Jahre alten Schmiede vorbei und nehmen Sie ein handgefertigtes Hufeisen als Glücksbringer mit nach Hause. Sie wollen besondere Leckereien probieren? Dann sind sie hier genau richtig, denn auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt soll es den wohl leckersten Glühwein der Stadt geben.
Bringen Sie unbedingt Ihre Kinder mit auf den Weihnachtsmarkt. Verschiedene Aktivitäten für Kinder, wie ein Besuch beim Weihnachtsmann oder der Weihnachtshexe sowie Ponyreiten bringen Kinderaugen zum Strahlen.

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, verbinden Sie ihren Besuch auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt doch mit einem Abstecher ins Museum im Böhmischen Dorf.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

  • Termin: 6. bis 8. Dezember 2019 (zweites Adventswochenende)
  • Öffnungszeiten: Freitag, 06. Dezember 17-21 Uhr, Samstag, 07. Dezember 14-21 Uhr, Sonntag, 08. Dezember 14-20 Uhr
  • Der Eintritt ist frei!

Anfahrt

Im Herzen des Richardkiez‘ in Neukölln liegt der Richardplatz. Für die Anfahrt empfehlen wir die öffentlichen Verkehrsmittel.

  • S-Bahn: S 41, S42, S45, S46, S47 Neukölln
  • U-Bahn: U7 Karl-Marx-Straße
  • Bus: 171, M41, N7 Hertzbergplatz

 

Alle Weihnachtsmärkte in Berlin auf einen Blick