Direkt zum Inhalt
KaDeWe	- Feinschmeckerabteilung
© KaDeWe Group

KaDeWe

Tradition auf Spitzenniveau

Es ist das bekannteste Kaufhaus Deutschlands und mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche das größte Warenhaus auf dem europäischen Festland: das Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe. Seit seiner Eröffnung 1907 setzt das Warenhaus auf eine attraktive Mischung aus gehobenem Angebot und internationalem Luxus.

Tradition und Geschichte des Kaufhaus des Westens am Kurfürstendamm

Innenansicht KaDeWe (Kaufhaus des Westens) in Berlin
Luxusmarken im KaDeWe © Derek Hudson/ KaDeWe Women's Designer Department

Das KaDeWe kann auf eine über 100 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Bereits 1907 eröffnete Adolf Jandorf das Luxus-Kaufhaus und brachte den Berlinerinnen und Berlinern angesagte Mode aus Paris und exotische Lebensmittel aus aller Welt. Wichtig war von Anfang an die gute Anbindung, war der Westen damals noch weit von der Mitte Berlins entfernt und gehörte zur eigenständigen Stadt Charlottenburg. Nach der Einbürgerung Charlottenburgs in Groß-Berlin im Jahr 1920 und der Gebietsrefom von 1938 liegt es heute im Stadtteil Schöneberg.

Seither haben sich auch hin und wieder die Besitzverhältnisse geändert. Das Konzept aber ist bis heute das Gleiche geblieben: hochwertige Waren und Dienstleistungen im Luxus-Segment anzubieten.

Das Highlight: Die Feinkostabteilung im KadeWe

Besonders bekannt und nahezu legendär ist die sechste der insgesamt sieben Etagen: die Feinkostabteilung, genannt die Sechste. Internationale Delikatessen, Torten sowie eine große Auswahl an Weinen und Champagner stehen in der sechste Etage zur Auswahl. Dazu gibt es viele Restaurants und Cafés in der Feinkostabteilung. Sie haben die Auswahl zwischen Burgern, Fisch, typisch Berliner Gerichten, der Austernbar und vielen feinen Spezialitäten. Mit dem Umbau ist die Feinschmeckeretage luftiger und moderner geworden, neue Angebote wie Duluma und Kanaan sind hinzugekommen, beliebte Klassiker wie der Kartoffelacker geblieben.

Die Bars und Restaurants in der Sechsten können Sie bis in die späten Abendstunden besuchen. 

Das KaDeWe auf der Shoppingmeile Kurfürstendamm

Direkt am Wittenbergplatz gelegen, assoziiert jeder das KaDeWe mit dem Kurfürstendamm. Genau genommen befindet es allerdings an der Verlängerung, der Tauentzienstraße. Nichtsdestotrotz ist ein Besuch im Kaufhaus der perfekte Start für einen Shoppingbummel entlang des Ku'dammes, an dem sich Boutiquen, Geschäfte, Kaufhäuser sowie das Europa Center aneinanderreihen. Nicht weit entfernt sind auch der moderne Concept Store Bikini Berlin und das Designkaufhaus stilwerk.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe vom KaDeWe

Den Shoppingbummel können Sie auch mit einer Besichtigungstour durch die City West verbinden. Besuchen Sie die

Führungsangebote durch die City West

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche © GettyImages, Bild: philipp_eder

Tickets für Führungen und Touren

Lassen Sie sich in einer kleinen Gruppe durch die City West führen: Auf der Tour erfahren Sie spannende Geschichten rund um den Kudamm und entdecken verborgene Ort an der Kaiser-Wilhelm-Gedächstniskirche.

Tickets für individuelle Stadttouren

Zahlen und Fakten zum KaDeWe in Berlin

Fast 400.000 Waren stehen den Kunden im KaDeWe zur Auswahl. Kein Wunder also, dass die Besucher des Kaufhauses durchschnittlich bis zu drei Stunden in dem Haus verbringen. 40.000 bis 50.000 Gäste kommen täglich ins KaDeWe, zur Vorweihnachtszeit zählt das Kaufhaus sogar bis zu 100.000 Besucher.

Parken am Kaufhaus des Westens

Das KaDeWe Parkhaus in der Passauer Straße wird derzeit umgebaut. Es stehen Ihnen in der Nähe weitere Parkhäuser zur Verfügung.