Direkt zum Inhalt
Außenansicht Kaufhaus des Westens in Berlin
Außenansicht KaDeWe © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

KaDeWe

Tradition auf Spitzenniveau

Es ist das bekannteste Kaufhaus Deutschlands und mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche das größte Warenhaus auf dem europäischen Festland: das Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe. Seit seiner Eröffnung 1907 setzt das Warenhaus auf eine attraktive Mischung aus gehobenem Angebot und internationalem Luxus.

Tradition und Geschichte des KaDeWe

Das KaDeWe kann auf eine über 100 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Bereits 1907 eröffnete Adolf Jandorf das Luxus-Kaufhaus und brachte den Berlinerinnen und Berlinern angesagte Mode aus Paris und exotische Lebensmittel aus aller Welt. Seither haben sich hin und wieder die Besitzverhältnisse geändert. Das Konzept aber ist bis heute das Gleiche geblieben: hochwertige Waren und Dienstleistungen im Luxus-Segment anzubieten.

Das Highlight: Die Feinkostabteilung

Besonders bekannt und nahezu legendär ist die sechste der insgesamt sieben Etagen: die Feinkostabteilung. Internationale Delikatessen, Torten sowie eine große Auswahl an Weinen und Champagner stehen hier zur Auswahl.

Zahlen und Fakten zum KaDeWe in Berlin

Fast 400.000 Waren stehen den Kunden im KaDeWe zur Auswahl. Kein Wunder also, dass die Besucher des Kaufhauses durchschnittlich bis zu drei Stunden in dem Haus verbringen. 40.000 bis 50.000 Gäste kommen täglich ins KaDeWe, zur Vorweihnachtszeit zählt das Kaufhaus sogar bis zu 100.000 Besucher.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 10:00 – 20:00
Freitag 10:00 – 21:00
Samstag 9:30 – 20:00