Direkt zum Inhalt

12 Wintertipps aus 12 Bezirken

Ausflüge in Berlins Kieze

Vor allem im Winter lohnt es sich, Berlin zu erkunden. Ob sportlich am Wasser, eine Zeitreise durch die Geschichte oder schlendern durch romantisch-idyllische Ortschaften. So haben Sie Berliner Kieze im Winter ganz sicher noch nicht erlebt.

Tipp 1: Mitte - Das höchste Weihnachtsessen

con|temporary weekends 2015
Berliner Fernsehturm Restaurant Sphere © visitBerlin, Foto: Florian Willnauer

Der Ausblick vom Berliner Fernsehturm ist unschlagbar, kombiniert mit einem weihnachtlichen 3-Gänge Menü im Restaurant "Sphere" ist es der perfekte Einklang auf die Weihnachtszeit. Im Preis enthalten ist eine Eintrittskarte ohne Wartezeit zur gebuchten Uhrzeit, ein Glas Sekt oder ein Glühwein zur Begrüßung und das Menü. Genießen Sie ein klassisches Weihnachtsmenü mit Gänsebraten oder wählen Sie die vegetarische Variante direkt vor Ort.

Tipp 2: Friedrichshain-Kreuzberg - Wo der Kiez zuhause ist

Feinkostgeschäft und Restaurant Knofi in der Bergmannstraße Berlin
Feinkost Knofi in der Bergmannstrasse © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Die Bergmannstraße ist längst die bunteste Straße des Bezirks. Märkte präsentieren ihre Speisen, Kleidungsstücke und mehr. Entdecken Sie kulinarische Highlights aus Mexiko, der Türkei oder Thailand. In den kleinen und großen Läden finden Sie den ein oder anderen Schatz. Wer hier durch diese Straße geht, taucht ab und findet so schnell kein Ende.

Tipp 3: Neukölln - Nordische Märchenweihnacht

Nordische Märchenweihnacht
Nordische Märchenweihnacht auf Schloss Britz © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Der historische Gutshof von Schloss Britz ist immer einen Ausflug wert, ganz besonders zur Winterzeit. Denn dann wird hier heißer Met ausgeschenkt und zwischen den Ständen flackern festliche Feuer. Liebevolle Dekorationen und Lichtinstallationen entführen vor der historischen Kulisse in eine nordisch-weihnachtliche Märchenwelt. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Situation besondere Vorschriften gelten.

Tipp 4: Charlottenburg-Wilmersdorf - Ein internationales Sortiment

 Buchhandlung Bücherbogen an Savignyplatz in Berlin
Buchhandlung Bücherbogen an Savignyplatz © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Am Savignyplatz erwartet Sie das überwältigende Angebot des Bücherbogens. Nehmen Sie sich Zeit, um durch großformatige Bildbände aus allen Kunstbereichen, vergriffene und gesuchte Ausstellungskataloge und dazu die passende theoretische Literatur zu stöbern. In der weiträumigen Kunst- und Filmbuchhandlung finden Sie sicher auch ein schönes Mitbringsel oder Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben.

Tipp 5: Steglitz-Zehlendorf - Die ganze Welt unter einem Dach

Schnee im Botanischer Garten und Botanisches Museum
Der Botanische Garten im Winter © Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Foto: I.Haas

Haben Sie schon einmal 22.000 Pflanzenarten blühen sehen? Im Botanischen Garten in Dahlem ist das möglich. Hier erreichen und entdecken Sie zu Fuß unter anderem die Vegetationen Deutschlands, der Alpen und des Himalaja. Im Winter entdecken Sie die Pflanzenwelt Australiens, Ostasiens, Afrikas oder auch der Tropen auf dem spannenden Jahreszeitenpfad. Während der kalten Nächte im Winter entspannen Sie im Tropenhaus des Botanischen Gartens zwischen Stauden und Palmen und sehen, wie der Cristmas Garden den Park in ein magisches Winterwunderland verwandelt.

Tipp 6: Tempelhof-Schöneberg - Köstliche Geschenkideen für Naschkatzen

Süßkramdealer
Das Geschäft Süßkramdealer © Foto: Maria Dorner

Alles, was das Leckermäulchen-Herz begehrt, bekommen Sie hier: im Süßkramdealer. Der Inhaber selbst sucht die besten Schokoladen und Pralinen aus und empfiehlt den Besuchern ausgewählte Leckereien. Am besten genießen Sie diese dann direkt im anliegenden Café des ehemaligen Zigarrenladens mit einem heißen Getränk.

Tipp 7 - Reinickendorf - Zauberhafte Winterspaziergänge

Dorfkirche Lübars
Dorfkirche Lübars © Bodo Kubrak (CC0 1.0) by wikimedia commons

Reinickendorf bietet viele Ecken für perfekte Winterspaziergänge. So entdecken Sie im Norden in der Gartenstadt Frohnau ein reges Treiben am Empfangsgebäude des S-Bahnhofes. Von dort gelangen Sie auf den Zeltinger Platz und Ludolfingerplatz, von denen die Straßen sternenförmig abgehen. Kleine Stadtvillen mit prächtigen Gärten reihen sich hier aneinander. Östlich von Frohnau liegt dagegen Lübars und verzaubert Sie mit einer dörflichen Idylle. Spazieren Sie am Lübars See oder erkunden Sie die Jugendfarm Lübars und ihren bäuerlichen Alltag. Eher sportlich geht es im südlichen Tegel zu. Neben Ausflugsdampfern und Segelclubs auf und am Tegeler See, finden Sie hier zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und viel Geschichte. So besuchen Sie doch das Schloss und den Park Tegels oder die „Dicke Marie“. Sie ist der älteste Baum Berlins, benannt nach der Köchin der dort begrabenen Humboldt-Brüder.

Tipp 8: Spandau - Berlins gemütliche Seiten

Altes Fachwerkhaus in Alt-Spandau
Altstadt Spandau © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Historisches Fachwerkhaus Behnitz 4 in Alt-Spandau

Spandau bietet viel Geschichtsträchtiges. In seiner Altstadt, dem Kolkviertel, stehen noch letzte Stücke der Spandauer Stadtmauer. Sie umgibt kleine Fachwerkhäuser und Schenken aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Dies und die Marienkirche sind perfekt für einen romantischen Spaziergang im Winter durch Berlin.

Tipp 9: Pankow - Geschichte am Original-Schauplatz

Schloss Schönhausen
Das Schloss Schönhausen in Pankow © © SPSG, Foto: Leo Seidel

Die Wiedervereinigung Deutschlands am eckigen „runden Tisch“ fand im Schloss Schönhausen statt. Über die Jahre hinweg diente das Bauwerk als Unterkunft für bedeutende Persönlichkeiten wie Ghandi oder Gaddafi. Heute steht das Schloss für Sie bereit und empfängt Sie mit viel Herzlichkeit. Jährlich wechselnde Ausstellungen lassen Sie in dem geschichtsträchtigen Haus Neues entdecken.

Rabatt im Schloss mit der Berlin Welcome Card

Tipp 10: Lichtenberg - Mies van der Rohe Haus

Mies van der Rohe Haus in Lichtenberg
Mies van der Rohe Haus © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Das Anwesen des Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe ist heute eine moderne Galerie. In ihr stehen verschiedene modernste Ausstellungen zur Schau. Nachdem Haus und Garten nach der DDR wieder saniert und hübsch gemacht wurden, ist das Haus heute eine wichtige Anlaufstätte für Berlin-Besucher, die sich für die Berliner Moderne interessieren.

Tipp 11: Marzahn-Hellersdorf - Reise in vergangene Zeiten

Das Gründerzeitmuseum in Marzahn in Berlin
Das Gründerzeitmuseum in Marzahn © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Für einen Winterspaziergang ist der Park am Gutshaus in Mahlsdorf ideal. Durch seine geschwungenen Wege betrachten Sie das zweihundert Jahre alte Gutshaus von außen. Innen zeigt sich die individuelle Einrichtung aus Gründerzeiten. Das Haus beherbergt die vollständigste Gründerzeitsammlung, von Möbeln über gusseiserne Öfen bis hin zu Wäschegarnituren.

Tipp 12: Treptow-Köpenick - Idylle am Rande der Stadt

Schloß Köpenick
Das Schloss Köpenick am Stadtrand © (c) visumate

Entlang der Dahme erstreckt sich Köpenick und somit auch eine ruhige Altstadt am Rande des abenteuerlichen Berlins. Hier können Sie Häuser entdecken, die teilweise bis zu 200 Jahre alt sind. Bei einem Winterspaziergang empfiehlt sich auch ein Besuch im Rathaus. An dessen Eingang erwartet Sie der Hauptmann von Köpenick.

Mehr über die Berliner Bezirke

Mehr über den Winter in Berlin

Bitte achten Sie bei euren Besuchen auf die vorgeschriebenen Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Hier finden Sie wichtige Informationen zu Ihrem Berlin Besuch.