Direkt zum Inhalt
visitBerlin, 15 Minuten Stadt
visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz

Schlendern zwischen City-West und Schöneberg

Im Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz sind Sie am idealen Ausgangspunkt zwischen dem Shopping-Paradies City-West und den szenigen Bars Berlin-Schönebergs. Das trendige Hotel bietet Ihnen den perfekten Rückzugsort für Ihren Aufenthalt in der Stadt und ist Teil der pink pillow Berlin Collection von visitBerlin, die für Offenheit und Toleranz gegenüber LGBTIQ+ einsteht. Das knallige Interieur des Hotels empfängt Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit mit farbenfroher Eleganz.

LGBTIQ+ Welcome: Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz

visitBerlin, 15 Minuten Stadt
Mercure Hotel visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen


Spätestens beim Eintreten in die Lobby des Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz wird klar: Hier geht es bunt und weltoffen zu. Das Hotel ist Teil der pink pillow Berlin Collection von visitBerlin. Mit der Initiative stehen Berliner Hotels für Offenheit und Toleranz ein und setzen ein Zeichen, um die Attraktivität Berlins für LGBTIQ+-Reisende weiter zu stärken. Das macht die Stadt als Reiseziel für queere Menschen noch attraktiver. Die Hotels der pink pillow Berlin Collection setzen neue Maßstäbe und erkennen in einer speziellen Charta ausdrücklich an, dass jeder Gast so sein darf, wie er ist. Das zeigt sich auch am professionellen und entspannten Service. Die Hotels engagieren sich zudem in sozialen Projekten und setzen sich für ein tolerantes Arbeitsumfeld für ihre Mitarbeitenden ein. Sie empfehlen sich queeren Gästen mit Wertschätzung und Respekt und stehen entschieden für die Werte der LGBTIQ+-Bewegung ein. Das Hotel bietet zudem Informationsmaterial zur Berliner LGBTIQ+-Szene an.

JETZT HOTEL BUCHEN

Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz – Ihr exklusiver Rückzugsort

Und auch die Einrichtung und Gestaltung des Hotels lässt an diesem Anspruch keine Zweifel aufkommen. Knallige Farben und außergewöhnliche Materialien vereinen sich zu mutigen Designs. Das Hotel bietet selbstverständlich allen Komfort, den Sie von einer Unterkunft dieser Klasse erwarten dürfen: Frühstück und Zimmerservice, WLAN und Klimaanlage, Flatscreen-TV, Kaffee- und Teestation, Wäscheservice und das freundliche Personal sorgen dafür, dass alle Wünsche der Gäste rundum erfüllt werden. Das Hotel bietet auch Zimmer, die speziell für Gäste mit eingeschränkter Mobilität eingerichtet sind und ihren besonderen Bedürfnissen gerecht werden. Und die gut sortierte Bar des Hotels ist ein beliebter Treffpunkt der Gäste und Start- und Landepunkt so mancher Nachtschwärmerei. Vor der Türe des Hotels liegt der bekannte Wittenbergplatz, der Teil des sogenannten Generalszugs ist. Das ist eine Folge von Straßen und Plätzen, die die Ortsteile Schöneberg und Kreuzberg verbinden. Der Platz selbst wurde zwischen 1889 und 1892 angelegt.

Ein Hotel im Herzen von Fashion und Szene

Shopping in der City-West, Nightlife in Schöneberg – das Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz ist der ideale Ausgangspunkt für alle modebewussten Nachtschwärmer. Das 4-Sterne-Haus mit seinen 183 komfortablen Nichtraucher-Zimmern liegt direkt neben dem berühmten Kaufhaus des Westens, auch bekannt als KaDeWe. Als Modeliebhabende sind Sie hier genau richtig: Das Thema Fashion zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Hotel, von der trendigen Lobby bis in die kreativ gestalteten Zimmer. Und wer schon mal hier war, weiß: Am Wittenbergplatz beginnt die Tauentzienstraße, die später in den Kurfürstendamm übergeht und damit eine der längsten und luxuriösesten Einkaufsmeilen der Welt bildet. Hier reihen sich große Geschäfte an kleine Boutiquen und weltbekannte Designer stehen neben jungen Nachwuchstalenten. Da schlägt das Herz jedes Modefans höher.

Vom Hotel aus erreichen Sie bequem zu Fuß alle Highlights der City-West: das Bikini Berlin, die Gedächtniskirche, Zoologischer Garten, Tiergarten und vieles mehr. Spektakuläre Bauprojekte zeugen von der Blütezeit des Viertels, ebenso wie das ständig wachsende Angebot an glamourösen Shoppingangeboten. Und in weniger als 15 Minuten zu Fuß Richtung Westen gelangen Sie zum Nollendorfplatz – dem bekannten Einstiegspunkt zum angesagten queeren Schöneberg mit seiner ausgelassenen und toleranten LGBTIQ+-Szene in der Motzstraße, der Nollendorfstraße, der Eisenacher Straße und der Fuggerstraße.

Vom Hotel in den Regenbogenkiez von Schöneberg

visitBerlin, 15 Minuten Stadt
visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Denn auch wenn es Sie tagsüber auf die Shopping-Meile in der City-West zieht, spätestens für das Abendprogramm erwartet Sie das aufgeschlossene Flair von Schöneberg. Der Berliner Stadtteil hat eine lange Geschichte als Wohn- und Amüsierviertel und ist inzwischen international unter dem Namen Regenbogenkiez bekannt. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts war hier der Treffpunkt der Berliner Homosexuellenszene. Hier konzentriert sich heute die Szene wie nirgendwo sonst in der Stadt. Der Nollendorfplatz, oder Nolli, wie ihn alle nennen, steht im Mittelpunkt dieser kulturell toleranten und liberalen Nachbarschaft. Hier finden Sie jede Menge schwulen- und lesbenfreundliche Bars und Kneipen, Restaurant, Cafés und Geschäfte. Sie zusammen tragen dazu bei, Schöneberg zu einem Ort der Toleranz, Vielfalt und Aufgeschlossenheit zu machen.

Die nachts in den Regenbogenfarben beleuchtete Kuppel des U-Bahnhofs Nollendorfplatz und die vielen Fahnen in den Fenstern der Wohnungen setzen ein eindeutiges Zeichen dafür. Und auch auf dem geschichtsträchtigen Rathaus Schöneberg weht jedes Jahr zum Christopher Street Day die Regenbogenfahne als stolzes Symbol der LGBTIQ+-Bewegung. Das queere Straßenfest im Sommer und das Folsom Europe für die Leder- und Fetischgemeinde im Herbst machen den Kiez rund um den Nollendorfplatz zu einem ganz besonderen Anziehungspunkt. Kurzum, Schöneberg ist der Treffpunkt schlechthin für queere Berliner:innen und Besucher:innen gleichermaßen. Die Szene trifft sich in Bars wie dem Hafen, Toms Bar, Heile Welt und Sally Bowls zu ausschweifenden Abenden und Nächten. Auf der Motzstraße und Fuggerstraße lässt sich das passende Leder- oder Fetischoutfit shoppen. Denn nicht umsonst hat sich Berlin in den letzten Jahrzehnten zu einem Zentrum homosexuellen Lebens und gleichgeschlechtlicher Liebe und zu einer der beliebtesten Gay-Travel-Destinationen weltweit entwickelt.

Vom Wittenbergplatz zum Winterfeldtplatz

20er Jahre in Berlin
visitBerlin, Foto: Günter Steffen

Sally Bowles

Sally Bowles ist wohl die berühmteste Expat Berlins. Die fiktive Engländerin, die in Christopher Isherwoods Roman „Leb wohl Berlin“ die Bühnen unsicher machte, erlangte mit ihrer Verkörperung durch Liza Minelli im Filmmusical „Cabaret“ Weltruhm. Und an diese Kultfigur erinnert die Café/Bar nicht nur vom Namen her.

Weiterlesen

The Barn - Kaffee in Prenzlauer Berg an der Schönhauser Allee
visumate

The Barn

Das Café Kranzler, das über dem Ku'damm thronte, war eine Institution Westberlins. Das in den Räumlichkeiten neu eröffnete Café The Barn hat vieles von dem alten Charme erhalten, beispielsweise die markante rot-weiße Markise. Das Interieur besteht …

Weiterlesen

Curry Wurst
visitBerlin, Foto: Claudio Fragasso

Wittys Organic Food

Fast Food höchster Qualität durch ausgewählte, ausgezeichnete und Bio-zertifizierte Produkte. Würste und Saucen aus eigener Produktion und nach eigener Rezeptur sorgen zusammen mit dem Frische- und Qualitätsversprechen, täglichem Fettwechsel und nicht zuletzt der Kontrolle von BCS Öko für das Beste,was der Curryfan in Berlin bekommen kann.

Weiterlesen

KaDeWe	- Feinschmeckerabteilung
KaDeWe Group

KaDeWe

Es ist das bekannteste Kaufhaus Deutschlands und mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche das größte Warenhaus auf dem europäischen Festland: das Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe.

Weiterlesen

Aber nicht nur für die LGBTIQ+-Szene hat Schöneberg viel zu bieten. Auf dem Wochenmarkt am Winterfeldtplatz treffen sich Alteingesessene und Zugezogene gleichermaßen. Frisches Obst und Gemüse, Käse und Fleischspezialitäten, Fisch, Gebäck und Kaffee sowie Speisen aus aller Welt – es ist alles da, was das Herz begehrt. Gerne können Sie hier vormittags einen kleinen Einkauf erledigen und langsam, aber sicher mit Freundinnen und Freunden bei einem Glas Wein den Tag verbummeln. Der belebte Markt ist der ideale Ort dafür. Und auch kulturell hat der Kiez natürlich einiges vorzuweisen. Das Kleine Grosz Museum in der Bülowstraße widmet sich dem Maler, Grafiker und Karikaturisten George Grosz und bei Welter, Manufactur für Wandunikate, gibt es Kunstwerke zum Mitnehmen. Falls zwischendurch Appetit aufkommt – kein Problem: Der Cupcakeladen überrascht Sie mit dem wahrscheinlich besten Süßkram Berlins, das Restaurant Winterfeld wartet ab mittags mit knuspriger Steinofenpizza und bei WITTY'S am Wittenbergplatz gibt es die klassische Berliner Currywurst in Bio-Qualität.

Entspannen im Mercure Hotel Berlin am Wittenbergplatz

Was auch immer Berlin für Sie bereithält: Das Haus Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz empfängt Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit mit offenen Armen. Das trendige Hotel ist Ihr idealer Rückzugsort – sei es nach einem Tag intensiven Shoppings in der City-West oder nach einer durchgemachten Nacht in Schöneberg, Kreuzberg oder Neukölln. Im Hotel können Sie entspannen, neue Energie tanken und sich für den nächsten Tag erholen

JETZT HOTEL BUCHEN