Direkt zum Inhalt

Dieser Audioguide zur „Köpenicker Blutwoche“ führt durch die Siedlung Elsengrund und die Dammvorstadt, wo sich ehemalige Wohnorte von Opfern, aber auch Orte der Taten und Täter befinden. An den 16 Stationen des Audioguides kommen Angehörige von Verhafteten und Mordopfern zu Wort.

Veranstaltungen in Berlin: (Ton-)Spuren der Gewalt. Ein Audiowalk zur „Köpenicker Blutwoche“ 1933
© Getty Images, Foto: yipengge

Zeugenaussagen vom Prozess gegen die SA-Täter nach 1945 geben Aufschluss übe die juristische Aufarbeitung der „Köpenicker Blutwoche“. Historikerinnen und Historiker ordnen den frühen Terror des NS-Regimes in den Kontext der frühen Phase der nationalsozialistischen Herrschaft und der Machtkonsolidierung ein.

Und so funktioniert der Audiowalk:

  • Kostenlos die App „radio aporee“ im Google Play Store oder bei radio aporee herunterladen.
  • Kostenlos die App „radio aporee“ vom Apple App Store herunterladen.
  • Die App vor Ort starten und über die Funktionstaste „start walk“ den Audiowalk „(Ton-)Spuren der Gewalt – Ein Audiowalk zur ‘Köpenicker Blutwoche’ 1933“ auswählen.
  • Die einzelnen Audiodateien („Hörblasen“) können Sie auch von zu Hause anhören.
Zusätzliche Informationen