Direkt zum Inhalt

Der Komponist Kurt Schwaen

Wie kein anderer hat der Komponist Kurt Schwaen (1909–2007) das Musikleben in der DDR geprägt. Gemeinsam mit Bertolt Brecht, Günter Kunert und vielen anderen Schriftstellern schrieb er zahllose Lieder und Kantaten, komponierte für Kinder und Erwachsene, schuf ungewöhnliche Kammermusik und Orchesterwerke, vertonte u.a. den Film „Der Fall Gleiwitz“ und setzte sich in diversen Organisationen für seine Berufskollegen ein.

Kurt Schwaen 1989
Kurt Schwaen 1989 © Bezirksmuseum Marzahn/Hellersdorf, Foto: © Rex Schober

Nur mit viel Glück überlebte der überzeugte Kommunist die NS-Diktatur. Nach dem Krieg engagierte er sich mit großem Einsatz für den Wiederaufbau des Musiklebens.

In Zusammenarbeit mit dem Kurt-Schwaen-Archiv präsentieren wir bekannte und unbekannte Fotos und Dokumente, längst verschollen geglaubte Theaterkulissen und Werkzeuge für die Herstellung von Noten aus der Nachkriegszeit sowie zahlreiche Hörbeispiele aus dem Werk des Komponisten.

Eröffnungstag: Sonntag, 15.8.2021, 11-17 Uhr