Direkt zum Inhalt

Schreibworkshop zu Inside Out – Etgar Keret (mit Führung durch die Ausstellung und Lunch)

Rasier­klinge, Stoff­ballen, Klavier: nur einige Begriffe aus dem Erinnerungs­mosaik des Schrift­stellers Etgar Keret an seine Mutter, die sich in neun, eigens für die Aus­stellung Inside Out verfassten Kurz­geschichten wieder­finden. Die Aus­stellung gleicht einer Spuren­suche, die den Besucher*innen sowohl die Persön­lichkeit der Mutter als auch das Schreiben ihres Sohnes näher­bringt. Angeleitet von Dalik Sojref, Bildungs­referent des Museums, sowie Guido Rademacher, Lehr­beauftragter für Kreatives Schreiben an der Alice-Salomon-Hoch­schule, üben sich die Teil­nehmenden des be­gleitenden Schreib­workshops selbst im Kreativen Schreiben.

Jüdisches Museum Berlin von außen
Jüdisches Museum Berlin von außen © Jüdisches Museum Berlin, Foto Jens Ziehe

Welche Gegen­stände lösen bei ihnen Assozia­tionen an ihre Mutter aus? Welche Gerüche, Klänge oder Emotionen verbinden sie mit ihr? Und wie findet man eine individuelle Sprache, die eigenen inneren Bilder in Worte zu fassen und zu Papier zu bringen? Inspiriert durch Inside Out, durch Objekte, Raum­ästhetik, In­stalla­tionen sowie einen thema­tischen Lunch im Museums­café schreiben die Teil­nehmenden Texte zum Thema „Mutter“ oder verwandten Sujets. Sie diskutieren Frag­mente und Themen in der Gruppe und präsentieren erste Er­gebnisse.

Der Workshop findet in deutscher Sprache statt. Die Schriftsprache wählen die Teilnehmenden.
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Altbau EG, „Meeting Point“ im Foyer Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Preis: 16,00 €

Anmeldung/Buchung: Die Anmeldung ist in Kürze über den Ticket-Shop möglich.
Termine
Datum
Jüdisches Museum Berlin
Datum
Jüdisches Museum Berlin