Direkt zum Inhalt

Werke von Alexander von Zemlinsky und Ludwig van Beethoven

Zemlinskys Sinfonie auf Gedichte von Rabindranath Tagore ist neben Mahlers „Lied von der Erde“ eines der zentralen Werke für Sologesang und Orchester. Sir Donald Runnicles koppelt sie mit Beethovens lichter Zweiter Sinfonie.

Deutsche Oper Berlin
Deutsche Oper Berlin © Leo Seidel

Ludwig van Beethoven [1770 – 1827]
2. Sinfonie in D-Dur, op. 36
  • Adagio molto – Allegro con brio
  • Larghetto
  • Scherzo Allegro
  • Allegro molto
Alexander von Zemlinsky [1871 - 1942]
Lyrische Sinfonien in sieben Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore für Sopran, Bariton und Orchester, op. 18
  • Ich bin friedlos, ich bin durstig nach fernen Dingen
  • O Mutter, der junge Prinz
  • Du bist die Abendwolke
  • Sprich zu mir Geliebter
  • Befrei mich von den Banden deiner Süße, Lieb
  • Vollende denn das letzte Lied
  • Friede, mein Herz
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Sir Donald Runnicles (Dirigent)
Orchester der Deutschen Oper Berlin (Orchester)
Flurina Stucki (Sopran)
Thomas Lehman (Bariton)
Termine
Datum
Deutsche Oper Berlin