Direkt zum Inhalt

Der amerikanische Architekt Peter Marino gründete sein New Yorker Büro, Peter Marino Architect, im Jahr 1978. Marino ist weltweit für seine preisgekrönten Wohn-, Laden-, Kultur- und Hotelprojekte bekannt.


Im Gespräch mit Klaus Biesenbach, dem Direktor der Neuen Nationalgalerie, erörtert Marino seine vielschichtige Beziehung zur Kunst und seinen Status als Pionier der interdisziplinären künstlerischen Praxis. Marino wird auch Überlegungen und Beispiele aus seinem Werk vorstellen, das sich an der Schnittstelle von Kunst, Mode und Architekturdesign bewegt.

Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Eintritt frei.

 
Biografie von Peter Marino

Marina Kellen French Distinguished Visitor der American Academy in Berlin

Peter Marino, FAIA, ist der Leiter von Peter Marino Architect (PMA), einem 1978 gegründeten Architekturbüro in New York. Marino arbeitet weltweit in einem breiten Spektrum von Projekttypen und -größen und ist bekannt für seine preisgekrönten Wohn-, Laden-, Kultur- und Hotelprojekte auf der ganzen Welt. Er ist für die Integration von Kunst in architektonische Entwürfe bekannt und hat mehr als 300 ortsspezifische Kunstwerke in Auftrag gegeben.
Zu den aktuellen und jüngsten PMA-Projekten gehören ein neuer zehnstöckiger Flagship-Store für Tiffany & Co. in New York, ein neues Gebäude für Chanel in Los Angeles, das Cheval Blanc Hotel im historischen Kaufhaus La Samaritaine in Paris, ein Flagship-Store für Dior auf der Avenue Montaigne in Paris, ein Flagship-Store für Bulgari am Place Vendome in Paris, ein neues Gebäude für Chanel in Miami, ein Gebäudekomplex in Griechenland, ein Flagship-Store von Louis Vuitton in Ginza, Tokio, eine Kunststiftung in Southampton, New York, Eigentumswohnungen und ein Hotel in Miami sowie zahlreiche Privatwohnungen weltweit.

Marino kaufte und restaurierte eine historische Bibliothek aus dem Jahr 1893 in Southampton, New York, und verwandelte das Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert in einen 8000 Quadratmeter großen Raum für Kunstausstellungen. Im Jahr 2021 eröffnete er die Peter Marino Art Foundation, in der mehr als 200 Kunstwerke aus seiner Privatsammlung ausgestellt werden, darunter Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Keramiken von 3500 v. Chr. bis zur Gegenwart. 

Im Jahr 2012 wurde Marino zum Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres und 2017 zum Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres vom französischen Kulturministerium ernannt. Zu den weiteren Auszeichnungen gehören 22 Ehrungen des AIA für herausragende architektonische Leistungen.

Marino hat einen Architekturabschluss der Cornell University und begann seine Karriere bei Skidmore Owings & Merrill, George Nelson und I.M. Pei/Cossutta & Ponte.
Zusätzliche Informationen
Preisinformationen: 0 €

Preis: 0,00 €

Anmeldung/Buchung: empfohlen