Direkt zum Inhalt

Fake News? Sei klüger!

Am 2. Juli ist es endlich wieder soweit: Die Lange Nacht der Wissenschaften kehrt zurück – mit einem Statement gegen Falschdarstellungen. Das
Motto: Wissenschaft als Antwort auf Fake News, Verschwörungstheorien und
fatale Irrtümer.

Lange Nacht der Wissenschaften im Futurium
Lange Nacht der Wissenschaften im Futurium © futurium

In Zeiten von Fake News und Twitter-Politik hat neben dem Journalismus vor allem die Wissenschaft eine besondere Verantwortung: Sie bleibt im besten Sinne kritisch, hinterfragt sich selbst und hat die Komplexität unserer modernen Welt im Blick. Wissenschaftliches Denken schützt davor, Behauptungen für bare Münze zu nehmen und sich in Ideologien zu verrennen. Es ist wichtig, den Überblick zu behalten und Wahrheit von Falschmeldung unterscheiden zu können.

Was Interessierte im Futurium erwartet

Im Futurium sollen alle neugierig und kritisch bleiben – und zeigen während der Langen Nacht der Wissenschaften, wie das gelingt. Das Programm ist spannend und unterhaltsam zugleich: Das Publikum ist dabei, wenn Journalist*innen beim Reporter*innen-Slam Fake News entlarven und wirft mit den Macher*innen der Ausstellung einen Blick hinter die Kulissen der Wissenschaftskommunikation. Es diskutiert mit Wissenschaftler*innen und Journalist*innen über den Einfluss von Falschmeldungen auf die Gestaltung von Zukunft. Und findet im Futurium Lab heraus, wie Fake Profile auf Instagram, Twitter und Co. erkannt werden können. Die ganze Nacht über kann zudem die Zukunftsausstellung erkundet werden. Für Kinder und Nachtschwärmer*innen gibt es Führungen.

Tickets

  • Für den Einlass ins Futurium und die Teilnahme am Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften am 2. Juli benötigt man ein kostenpflichtiges LNDW-Ticket. Dieses kann vorab über Ticketmaster oder die LNDW gebucht werden. Im Futurium ist keine Abendkasse.
  • Unabhängig vom LNDW-Ticketkauf können sich Interessierte ab dem 20. Mai 2022 um 10 Uhr für einzelne Futurium-Programmpunkte einen Platz sichern. Dabei fallen keine weiteren Kosten an. Für den Einlass wird dann wie gesagt das LNDW-Ticket benötigt.

Programmübersicht

Lange Nacht der Wissenschaften – das heißt: Late Opening im Futurium. Die Ausstellung und das Futurium Lab sind am 2. Juli bis 24:00 Uhr geöffnet. Und das gibt es zu erleben:

Workshop

Talk auf der Lab-Bühne

Führung und Diskussion in der Ausstellung

Workshop

Talk auf der Lab-Bühne

19:00 – 20:00 Uhr
Hinein in die Zukunftswelten
Familienführung in der Ausstellung

19:00 – 20:00 Uhr
Reporter Slam
Fake News und Fakten im Futurium


Workshop

Führung und Diskussion in der Ausstellung

Talk auf der Lab-Bühne

Diskussion

21:00 – 22:00 Uhr
Hinein in die Zukunftswelten
Führung in der Ausstellung

Workshop

Talk auf der Lab-Bühne

22:00 – 00:00 Uhr
Spannend! Und die Quelle?
Das Kneipenquiz auf dem Vorplatz

22:45 – 23:45 Uhr
Walk the Sky (in English)
Exhibition and Skywalk tour
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Futurium