Direkt zum Inhalt

30 neue, erstmalig ausgestellte Bilder des international renommierten Berliner Malers Edward B. Gordon.


Gordon ist ein leidenschaftlicher Gegenwarts-Porträtist, dessen Werke durch einen unverwechselbar subtilen Stil gekennzeichnet sind. Sein Blick auf die Welt wird in seinen Bildern in immer neuen Facetten eingefangen. Dieser Blick ist klar und unverfälscht, er fängt mehr Details ein als der durchschnittliche Betrachter. Der Künstler erweckt ein berührendes Potenzial der Stille und deutet sein Umfeld – seine Stadt Berlin, seine Familie, Freunde und Bekannte – mit besonderem Fokus und Farbnuancen an, ein Panorama der Einzigartigkeit, verborgen im Alltäglichen.

Gordon porträtiert das urbane Leben in realistischer Manier, wodurch seine Werke an fotografische Aufnahmen erinnern. Er transformiert flüchtige Wahrnehmungen in poetische, beinahe magische Momente. Die dargestellten Personen vermitteln sowohl Freude als auch Ängste. Diese "malerischen" Beobachtungen strahlen eine außergewöhnliche Anziehungskraft aus und vereinen sich in ihren Kontrasten zu sinnlichen Einheiten. Die Gemälde regen zum Nachdenken an und lassen uns innehalten, um uns in den gesehenen Moment hineinzuversetzen.

Gordons Malerei ist stets figurativ, der Pinselstrich ist pastos und selbstbewusst. Sowohl bei seinen "Tagesbildern" als auch bei seinen großformatigen Ölgemälden, an denen Gordon über Monate oder Jahre arbeitet, entsteht eine ganz eigene Atmosphäre, die auf der bemerkenswerten Beobachtungsgabe des Künstlers beruht.
Termine
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30