Direkt zum Inhalt

Georg Friedrich Händel: Solomon HWV 67

Georg Friedrich Händel zählt zu den bekanntesten Opernkomponist in England im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts. Seine Oratorien mit Stoffen aus dem Alten Testament wurden konzertant aufgeführt, was die Wirkung seiner Stücke bei seinem Publikum immens verstärkte.

Beleuchtete Philharmonie Berlin mit Potsdamer Platz am Abend
Beleuchtete Philharmonie Berlin mit Potsdamer Platz am Abend visitBerlin, Foto Wolfgang Scholvien

Robin Ticciati und das DSO spielen mit ›Solomon‹ zum zweiten Mal ein Oratorium Händels in der Philharmonie. Das 1749 uraufgeführte Werk zeigt die Weisheit des Gottesfürchtigen.

Die Inszenierung liegt in den Händen von Andrea Tortosa Baquero, die nun bereits zum dritten Mal mit Robin Ticciati zusammenarbeitet. Die Titelrolle singt Countertenor Iestyn Davies.


  • Georg Friedrich Händel: Solomon HWV 67

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Andrea Tortosa Baquero
Benjamin Goodson
Rundfunkchor Berlin
Studentinnen der Musikhochschule »Hanns Eisler« Berlin
Ben Bliss
Iestyn Davies
Louise Alder
Joélle Harvey
Robin Ticciati
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Termine
Datum
Philharmonie Berlin