Direkt zum Inhalt

Makisig Akin

Tiefer in die Vielfalt unterschiedlicher Identitäten eintauchend, erkundet Asian / LOVE wie Menschen trotz ihrer Unterschiedlichkeiten zusammen sein können.

Asian/LOVE
Asian/LOVE © AsianLOVE

Als Reaktion auf die Zunahme von Hassverbrechen gegen Asiat:innen infolge der Pandemie widmet sich Asian / LOVE den Geschichten queerer Künstler:innen mit asiatischer Abstammung und verschiebt die Perspektive von Schuldzuweisung auf Wertschätzung. Es verhandelt Fragen nach Identität, Verlust und Zugehörigkeit, indem es Parallelen zwischen der Migration von Fischen und Menschen zieht.

Was können Menschrn von der Migration der Fische darüber lernen, wie sie Andere akzeptieren und ihre Unterschiede wertschätzen?

Asian/LOVE verbindet alt-überlieferte Praktiken der Trauerarbeit, des Zelebrierens, des Geschichtenerzählens und die Gabe der Akzeptanz in einer intimen, queeren Reise mittels Tanz, Musik und Verbundenheit.
Zusätzliche Informationen
Regie / Choreographie / Performance: Makisig Akin

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Mit Unterstützung durch ein Residenzstipendium des What You See Festivals, Utrecht, Niederlande
Termine
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,