Direkt zum Inhalt
Hotel Oderberger Schwimmbad
Hotel Oderberger Schwimmbad © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Hotel Oderberger im Kollwitzkiez

Kiezurlaub in Berlin zwischen Stadtbad und Öko-Wochenmarkt

Entdecken Sie Berlin bei einem idyllischen Boutique-Urlaub in einem denkmalgeschützten ehemaligen Stadtbad im Neorenaissance-Stil von seiner authentischen Seite: Das liebevoll restaurierte Hotel Oderberger mit historischem Schwimmbad ist ein zauberhafter Ausgangspunkt, um die gemütlichen, abwechslungsreichen Kieze rund um den Kollwitzplatz und den Helmholtzplatz im lebhaften Stadtteil Prenzlauer Berg entspannt zu Fuß zu erkunden.

Historisches Stadtbad-Flair im Hotel Oderberger

15-Min-Stadt-Hotel Oderberger Doppelzimmer
15-Min-Stadt-Hotel Oderberger Doppelzimmer © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Mit der authentischen Neorenaissance-Architektur eines Gründerzeit-Stadtbades, modernem Komfort und einer hervorragenden Lage zwischen Helmholtz- und Kollwitzplatz ist das Hotel Oderberger der ideale Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Kiezurlaub in Prenzlauer Berg. Hierfür wurde das denkmalgeschützte, 1986 geschlossene Stadtbad Oderberger Straße im Jahr 2016 aufwändig saniert und als Boutiquehotel wiedereröffnet.

In Räumlichkeiten des Hotels wurde das historische Flair des Gebäudes durch zahlreiche nostalgische Details bewahrt, aber um modernen Komfort erweitert. Das Herzstück des Hotels ist die wunderschön restaurierte Schwimmhalle, die bereits vor über 100 Jahren als Stadtbad für den damals noch jungen Bezirk errichtet wurde – in günstiger Lage mitten im Stadtteil. Direkt vor der Tür begrüßt Sie die quirlige Oderberger Straße, in der im Schatten typischer Gründerzeitbauten sowie dichter Straßenbegrünung zahlreiche Bars, Cafés und Boutiquen darauf warten, bei einem entspannten Kiezspaziergang entdeckt zu werden.

Ein weiteres Highlight des Hauses mit 70 modernen Zimmern, zwei voll ausgestatteten Apartments mit Küche sowie fünf eleganten Turmsuiten ist der Innenhof mit Terrasse. Hier finden Sie eindrucksvolle Murals, die von renommierten Graffiti-Künstlern im Auftrag des Hotels gestaltet wurden. Vom französischen Graffiti-Pionier Victor Ash stammt „The big jump“, während Various & Gould aus Berlin das Wandbild „Dedicated to …“ beigesteuert haben. Weitere aufwändige Street-Art können Sie in der Nähe entdecken, darunter das Werk „Snoopy and the balloon by Fanakapan“ an der Fassade der Schwedter Straße 29.

Jetzt Hotel buchen

Kiezambiente am Helmholtzplatz und Kollwitzplatz in Berlin

Neben seiner einzigartigen Gestaltung punktet das Hotel Oderberger mit seiner besonders attraktiven Lage inmitten einiger sehr interessanter Kieze rund um den Helmholtzplatz und den Kollwitzplatz in Berlin Prenzlauer Berg. Zwischen den markanten Gründerzeit-Altbauten, welche die Umgebung prägen, öffnet sich an diesen Plätzen das Stadtbild hin zu belebten Grünflächen. Und auch in den umliegenden, idyllischen Seitenstraßen gibt es vieles zu entdecken.

Der rechteckig geformte Helmholtzplatz liegt nur etwa einen Kilometer Fußweg nordöstlich vom Hotel und lässt sich bequem in wenigen Minuten zu Fuß erreichen. Er ist das Herzstück des umliegenden Helmholtzkiezes und sowohl bei Anwohnern als auch bei Gästen beliebt. Mit seinen zwei Kinderspielplätzen sowie Sport- und Freizeitangeboten lädt der von schönen Altbauten umgebene Platz vor allem bei sonnigem Wetter Familien sowie junge Berlinerinnen und Berliner zum Verweilen ein. Rundherum erstreckt sich der idyllische, belebte Kiez mit Cafés, Bäckereien und vielen kleinen Geschäften.

Etwas südlich davon, weniger als 700 Meter vom Hotel Oderberger entfernt, befindet sich der dreieckig geformte Kollwitzplatz. Auch er ist von zahlreichen Bars und Restaurants sowie Geschäften in den umlaufenden Straßen umgeben. Der entspannte, idyllische Kollwitzkiez rund um den Platz lädt zu abwechslungsreichen Spaziergängen sowie natürlich zum gemütlichen Verweilen in zahlreichen kleinen Cafés ein. Zu den Highlights im Kollwitzkiez zählt die Kulturbrauerei, die zwischen dem Kollwitzplatz und dem Hotel Oderberger direkt an der quirligen Schönhauser Allee liegt. In der ehemaligen Brauerei befindet sich ein Kulturzentrum mit Diskotheken, Bars, Theater und Kino.

Kultur und Geschichte rund um das Hotel Oderberger

15-Min-Stadt-Hotel Oderberger Streetart
15-Min-Stadt-Hotel Oderberger Streetart © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Die vielen Facetten der Geschichte des Stadtteils können Sie in mehreren Museen und an noch erhaltenen historischen Orten kennenlernen. Zu den interessantesten geschichtsträchtigen Orten in der Umgebung zählen die Synagoge Rykestraße, der Jüdische Friedhof sowie der Wasserturm mit umliegendem Park, die jeweils nicht weit vom Kollwitzplatz entfernt liegen. Außerdem können Sie am Standort Dunckerstraße des Museums Pankow die Lebensweise im Kiez um das Jahr 1900 erleben. Weitere interessante Ausstellungen finden Sie zum Beispiel im Museum in der Kulturbrauerei.

Ebenfalls nur einen kurzen Spaziergang entfernt vom Hotel Oderberger befindet sich das Zeiss-Großplanetarium, welches als das modernste Wissenschaftstheater Europas spannende Einblicke in die Welt der Astronomie und anderer Naturwissenschaften bietet. Immer einen Besuch wert ist auch eine Vorstellung im Pfefferberg Theater, das sich in einer historischen Brauerei befindet. Wenn Sie die Umgebung noch etwas weiträumiger erkunden möchten, ist wiederum Berlin on Bike in der Kulturbrauerei ein guter Ausgangspunkt für interessante geführte Radtouren durch die Stadt. Etwas westlich vom Hotel, an der Bernauer Straße, befindet sich nicht zuletzt die Gedenkstätte Berliner Mauer mit einem Reststück der ehemaligen Grenzanlage.

Gastronomie und Shopping zwischen Helmholtzplatz und Kollwitzplatz

Kanaan Berlin
© visitBerlin, Foto: visumate

Kanaan

Frieden geht durch den Magen: Der angesagte Imbiss Kanaan im Prenzlauer Berg wird gemeinsam von dem Israeli Oz Ben David und dem Palästinenser Jalil Dabit betrieben. Die kulinarische Völkerverständigung hält jede Menge Köstlichkeiten bereit.

Weiterlesen

Kauf dich Glücklich
© Kauf dich Glücklich

Kauf dich Glücklich

Es ist eine Kombination aus Eiscafé und Boutique: Hier gibt es Nippes und Tand, eine erlesene Auswahl an Designerklamotten – und natürlich Eis. Ein bisschen anders, ein bisschen trashig, aber irgendwie genau richtig – das „Kauf Dich Glücklich“ ist typisch für den Prenzlauer Berg. Über 60 Sorten Eis gibt es; es finden sich neben den Klassikern auch ausgefallene Sorten wie „Limette-Basilikum“ oder „Ingwer“.

Weiterlesen

Café 'An einem Sonntag im August'
© visitBerlin, Foto: Anna Bockhoff

An einem Sonntag im August

Wer bei dem Namen des Cafés "An einem Sonntag im August" an sonnige, träge Wochenenden denkt, wird bei dem Anblick von gemütlichen Hollywoodschaukeln bestätigt: Stressgeplagte finden hier ein Café mit langer Tradition an der berühmt-berüchtigten Kastanienallee im Prenzlauer Berg, das Entspannung, Unterhaltung bei zahlreichen Veranstaltungen sowie ein legendäres, preiswertes Frühstücksbuffet verspricht.

Weiterlesen

Zeiss-Großplanetarium Berlin
© (c) visumate

Zeiss-Groß-Planetarium

Nur einen Steinwurf vom S-Bahnhof Prenzlauer Allee entfernt lässt sich im Zeiss-Großplanetarium der Sternenhimmel ganz ohne störende Wolken vom Sessel aus betrachten. Das größte Planetarium in Zentraleuropa eröffnete als Prestigeprojekt 1987 zur 750-Jahr-Feier in Ost-Berlin. Der damalige Staatschef Erich Honecker ließ sich regelmäßig vom verantwortlichen Baudirektor Erhardt Gißke berichten.

Weiterlesen

Betty'n Caty
© visitBerlin, Foto: visumate

Betty’n‘Caty

Gleich am Wasserturmplatz im berühmten Prenzlauer Berg liegt das schön eingerichtete Café von Betty und Caty. Neben einem tollen Frühstücksangebot, das gemischte Platten, Eierspeisen, Müslis und Toasties umfasst, bietet die Küche auch leckere Speisen an, einige sind vegan und/oder glutenfrei. Eine in Florenz handgefertigte Espressomaschine sorgt für den Kaffeegenuss.

Weiterlesen

TomShot im visitBerlin PopUp Store Paris
© visitBerlin, Foto:Michel Blossier

TomShot

Die Geschichte von TomShot begann in den späten 1990er Jahren. Um seine Ausbildung zum Opernsänger zu finanzieren, gründete Thomas Schwender das Label TOSH-ACCESSOIRES. Mit seinen Schmuckkreationen war er schon kurze Zeit später so erfolgreich, dass er sich ganz auf die Arbeit als Designer konzentrieren wollte. Im Jahr 2001 zog es ihn mit seinem Label von Frankfurt nach Berlin.

Weiterlesen

Service icon
Empfohlener redaktioneller Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir Karten von Google Maps angezeigt werden. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

„Inhalt laden“ lädt die Karte einmalig. "Inhalte für 14 Tage automatisch laden" lädt Google-Maps-Karten für die nächsten 14 Tage automatisch; es wird hierzu ein entsprechender Cookie gesetzt.

Das Hotel Oderberger ist für sein reichhaltiges Frühstück mit Berliner Honig und anderen frischen Produkten aus der Region bekannt. Aber auch darüber hinaus haben die beiden nahe gelegenen Kieze kulinarisch viel zu bieten. Jeden Donnerstag werden zum Beispiel auf dem beliebten Öko-Wochenmarkt am Kollwitzplatz frische regionale Lebensmittel angeboten.

Zu den weiteren gastronomische Highlights und Geheimtipps für jeden Geschmack, die es in den beiden Kiezen zu entdecken gibt, zählen das gemütliche Café „An einem Sonntag im August“ in der Kastanienallee sowie die moderne italienische Küche im Pappa e Ciccia. Leckeres Eis finden Sie direkt in der Oderberger Straße, nur wenige Schritte vom Hotel entfernt, im Kauf dich Glücklich sowie im Hokey Pokey. Wenn Ihnen bei Ihrem Berliner Kiezurlaub wiederum der Sinn nach einer deftigen Stulle steht, werden Sie bei Suicide Sue in der Dunckerstraße, nicht weit vom Helmholtzplatz entfernt, fündig.

Nicht zuletzt bieten zahlreiche Boutiquen, vor allem rund um die Oderberger Straße, tolle Shoppingmöglichkeiten mit vielen individuellen und nachhaltigen Angeboten. Zum Beispiel bei Wertvoll, wo Sie ethische Slow Fashion entdecken können, und in der Schmuckmanufaktur TomShot. Beide Geschäfte finden Sie unweit des Kollwitzplatzes.

Jetzt Hotel buchen