Direkt zum Inhalt

York der Knoefel, so nannte sich der 1962 in Potsdam als Jörg Knöfel geborene Künstler seit 1989, begann bereits 1983 zu fotografieren. Schon in den frühen Fotoserien, in denen er die Lebenswirklichkeit der Menschen im Ost-Berlin der 1980er-Jahre auf berührende Weise festhält, zeigt sich sein Talent ebenso wie sein künstlerisches Credo, das sich durch sein gesamtes Schaffen zieht.

Galerie Pankow, Breite Straße 8
Galerie Pankow, Breite Straße 8 © Galerie Pankow, 2018

Besondere Aufmerksamkeit und Anerkennung erlangte er 1988 mit der Arbeit "Schlachthaus Berlin". In dieser auf klaustrophobische Weise raumgreifenden Fotoinstallation dokumentiert er die Arbeitsbedingungen der Werktätigen und die Massentötungen der Tiere als "täglichen Irrsinn des Lebens und Sterbens" (Gregor Eisenhauer).

Mit "Schlachthaus Berlin" sprengte Knoefel den Rahmen damaliger fotografischer Ausdrucksmittel und ihrer Präsentation und wurde zu einem wichtigen Impulsgeber für die im Aufbruch begriffene Kunstszene der DDR und der Wendezeit 1989/90.

Für den Autodidakten Knoefel waren die Jahre der Nachwendezeit geprägt durch künstlerischen Erfolg mit zahlreichen internationalen Ausstellungen, Stipendien, Reisen und Residenzen. Noch während der Arbeit an "Schlachthaus Berlin" begann Knoefel, sich auch der Malerei und später der Videokunst zuzuwenden.

York der Knoefel, der am 16. Dezember 2011 unerwartet in Berlin starb, wäre in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden. Die Galerie Pankow würdigt den außergewöhnlichen Künstler aus diesem Anlass mit einer Ausstellung und einem Katalog.

Der Fokus liegt dabei auf dem fotografischen Werk von 1983 bis 1988 und erinnert daran, dass York der Knoefel zu den herausragenden Fotografen der DDR zu zählen ist. Gezeigt werden überwiegend Arbeiten aus dem Nachlass einschließlich aus der Installation "Schlachthaus Berlin".

Ausstellungszeitraum: 06.09. bis 30.10.2022

Veranstaltung:
Donnerstag, 20.10.2022, 19:00 Uhr
"Widersprüche in Traum und Wirklichkeit – York der Knoefel als Fotograf und Künstler"
Gespräch mit Eugen Blume, Tina Bara und Anja Osswald
Moderation: Franziska Schmidt

Ort: Galerie Pankow
Breite Straße 8
13187 Berlin

Öffnungszeiten
Di. - Fr.: 12:00 - 20:00 Uhr
Sa., So.: 14:00 - 20:00 Uhr
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow
Datum
Galerie Pankow