Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Eine mobile Ensembleproduktion Theaterpädagogisches Projekt

Überall auf der Welt gibt es Verwandlungen. Pflanzen, Tiere und Menschen verwandeln sich ebenso wie Städte, Flüsse und Berge. Kaulquappen werden zu Fröschen, Raupen zu Schmetterlingen, Muscheln zu Sand, Holz zu Kohle, Wasser zu Eis. Manche Verwandlungen geschehen von selbst, ob man will oder nicht. Auch die Menschen verändern sich ihr Leben lang.

Szene aus "Verwandelt"
Szene aus "Verwandelt" NoneNone | Aline Reinsbach

Sie wachsen, Zähne fallen aus, sie bekommen eine Glatze und Falten. Je nachdem, wie man sich fühlt, verwandelt sich etwas in einem. Andere Veränderungen bewirkt der Mensch selbst. Zum Karneval oder im Theater schlüpft man in Rollen und entscheidet sich mit Maske und Kostüm aktiv für die Verwandlung. Und immer wieder verändert man im Spiel die Dinge in Form und Funktion. Ein Karton kann zum Boot werden, ein Rock zu einer Blüte, ein Schal zur Schlange.

Mit Forscherdrang werden alltägliche Materialien mit den Facetten des Verwandelns erkundet und befragt. Es ist die erste ForscherTheater-Produktion vom GRIPS mit TUKI Bühne, die auf einer langen Recherche mit Kita-Kindern beruht. Das mobile Stück wird nicht nur im Theater, sondern vor allem in Kitas an verschiedenen Orten der Stadt spielen und in einer sinnlich-interaktiven Theaterform die jungen Zuschauer-Akteur*innen einbinden.

Ein sinnlich-interaktives Theatererlebnis für die Allerkleinsten.

Eine ForscherTheater-Produktion vom GRIPS Theater mit Tuki-Bühne.
Zusätzliche Informationen

Bildungsangebote

https://www.grips-theater.de/de/theaterpaedagogik/klassen-und-gruppen
Teilnehmende Künstler
Katja Fillmann (Regie)
Maria Wolgast (Bühne und Kostüme)
Nora Hoch (Dramaturgie und Theaterpädagogik)
Friederike Dunger (Mit)
Lisa Vera Schwabe (Mit)
Termine
Datum
Grips Theater