Direkt zum Inhalt

Musikalische Lesung mit dem Konzerthausorchester und Texten von Florian Illies und Juli Zeh

Die Zeit des „Fin de siècle“ um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erschütterte viele Gewissheiten und kulminierte im Jahr der großen Anspannung 1913, das Florian Illies in seinem gleichnamigen Bestseller nachzeichnet. Allgemeine gesellschaftliche Verstörung und individuelle Gereiztheit sind gemeinsame Nenner mit dem Jahr 2020.

Anna Schudt in Portrait
Anna Schudt in Portrait © Mirjam Knickriem

In „Über Menschen“ wird Juli Zeh zur Chronistin des ersten Lockdowns und seziert pandemische Gegenwartsphänomene. Die ausgewählte Musik zwischen den von Anna Schudt gelesenen Passagen transportiert die jeweilige Erschütterung der gut ein Jahrhundert auseinanderliegenden, krisenhaft empfundenen Monate wie ein Seismograph.

Werke von Gustav Mahler, Anton Webern, Lisa Streich u.a.
Zusätzliche Informationen

Bildungsangebote

http://www.konzerthaus.de/de/schule
Teilnehmende Künstler
Konzerthausorchester Berlin
Peter Rundel (Dirigent)
Anna Schudt (Lesung)
Termine
Datum
Konzerthaus Berlin - Großer Saal