Direkt zum Inhalt

Ende Mai 2022 erschien „From Capelton Hill“, das neue Studioalbum von Stars. Die Indie-PopGruppe aus Montreal hat sich dafür ganz weit in die kanadische Provinz begeben. Nach Capelton Hill, ein Ort in Quebec, in der Nähe des Dorfes North Hatley. Keiner der Band hätte es je kennengelernt, wenn nicht der Großvater von Sänger Torquil Campbell im späten 19. Jahrhundert ein paar Häuser in der Gegend gebaut hätte.

STARS
STARS © GAËLLE LEROYER

Für Sänger Torquil Campbell, Amy Millan, Chris Seligman, Evan Cranley, Chris McCarron und Patty McGee ist Capelton Hill ein Platz, an dem sich nichts ändert und der ganz in der Vergangenheit lebt, fernab von Algorithmen und dem Internet. Selbst die Einwohner werden ihn vergessen, da auch sie irgendwann nicht mehr sind. Davon handelt die Platte. Von Vergänglichkeit. Vom unausweichlichen Untergang des Ganzen und all der Freude und dem Leben, das dazwischen passiert.

Stars legen ihr ganzes Können in diese melodramatische Geschichte, geben sich episch breit, poetisch, ausschweifend, erzählend, voller dramatischer Musik und hin und wieder durchdringend poppiger Sounds. Es gibt Gothic-Klänge und Britpop, die durch die Intimität und Wärme der Stimmen von Millan und Campbell und die reduzierte Lautstärke feingeschliffen werden. Bläser- und Streicher-Arrangements ziehen sich durch das ganze Werk und legen – ganz im Soundstil der Stars – eine romantisch-makabre Stimmung über die Platte.

Ticket kaufen

Termine
Datum
Lido