Direkt zum Inhalt

Kammermusik

Wo kommt jemand her, wo gehört er hin? Diese Frage wird in Pelléas et Mélisande gestellt, eine Geschichte, in der eine Prinzessin offenbar ohne Herkunft ist und dadurch begehrenswert wird. Debussys Vertonung des Stoffes steht hier in einer Bearbeitung für Klaviertrio auf dem Programm.

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin © Promo

Mitwirkende:

  • Cornelia Gartemann Violine
  • Christoph von der Nahmer Violine
  • Julia Gartemann Viola
  • Solène Kermarrec Violoncello
  • Özgür Aydın Klavier
Aufgeführte Werke:

Claude Debussy
Pelléas et Mélisande (Bearbeitung für Klaviertrio von Hubert Mouton)

Bedřich Smetana
Klaviertrio g-Moll op. 15

Erich Wolfgang Korngold
Klavierquintett E-Dur op. 15
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Özgür Aydın
Solène Kermarrec
Julia Gartemann
Christoph von der Nahmer
Cornelia Gartemann
Termine
Datum
Philharmonie Berlin – Kammermusiksaal