Direkt zum Inhalt

„Emil und die Detektive“, 1929 erschienen, ist wohl das bekannteste Buch von Erich Kästner. „Zu modern“ befand man seinerzeits. Zu modern waren seine genaue Beobachtung und Beschreibung der Gegenwart. Das gefiel vor allem den Nationalisten nicht. Bei der Bücherverbrennung 1933 wurden seine Schriften bereits an dritter Stelle genannt.

Buchcover "Emil und die Detektive"
Buchcover "Emil und die Detektive" CROSS ROADS - Berlin mit anderen Augen

Er selbst sah dabei zu und beschrieb die Szene. Eine zeitlang durfte er noch unter Pseudonym veröffentlichen, darunter etliche Drehbücher. 1927 bis 1929 lebte er am Prager Platz. Kein Wunder das Emil seine „Bande“ dort findet. Doch auch für Erwachsene schrieb Erich Kästner. Wir gehen auf Spurensuche in Wilmersdorf.

  • Stadtführerin: Monika Kleiner
  • Treffpunkt: Kirche am Hohenzollernplatz, Hohenzollerndamm, 10717 Berlin (Nähe U-Bahnhof Hohenzollernplatz)
  • Für Stadtwanderer:innen
  • Kosten: 12 €
  • Richtet sich an: Erwachsene
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
St. Marienkirche Berlin