Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Das Benefizkonzert gegen den Hass und Ausgrenzung

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr das Benefizkonzert #GEMEINSAMBUNT statt. Nach einer Idee von Sebastian Stipp und gemeinsam mit Anne von Knoblauch und Olivia Schaaf geriet das Projekt 2019 ins Rollen. Anne und Sebastian sind Ansprechpersonen der Polizei Berlin für Lesben, Schwule, Bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI).

#GEMEINSAMBUNT-Das Benefizkonzert gegen den Hass und Ausgrenzung
#GEMEINSAMBUNT-Das Benefizkonzert gegen den Hass und Ausgrenzung © Gemeinsam bunt Foto

Theaterchef Martin Woelffer freut sich über die Veranstaltung, die einen neuen Akzent im Programm der Komödie setzt. „Dass die Polizei Berlin eine Abteilung hat, die gegen Hasskriminalität arbeitet, macht mich stolz auf meine Stadt, denn Hass zersetzt unsere Gesellschaft. Mit dieser Veranstaltung zeigen wir gerne Flagge und hoffen, dass wir ein Stück dazu beitragen können, dass der Hass sich nicht immer weiterverbreitet. Denn wir sind davon überzeugt: Kunst wirkt!“

Bei dem zweiten Benefizkonzert „#GEMEINSAMBUNT“ treten namhafte Künstler*innen wie Nadja Benaissa, Michael Dixon, Nico Gaik, Michael Heller, Melanie Müller, Lars Redlich, Antje Rietz, Luci van Org, Charley Ann Schmutzler, das Ensemble der studienvorbereitenden Ausbildung Musical der Musikschule Neukölln, Die Herzschrittmacher, der Chor in der Komödie am Kurfürstendamm, sowie Sebastian Stipp auf. Denn der war, bevor er Polizist wurde, Musicaldarsteller. Die Künstler*innen werden begleitet von Christian Köhler und dem Landespolizeiorchester Brandenburg sowie Bijan Azadian.

Durch das Programm führt Gerlinde Jänicke.

Der Erlös der Gala fließt in gemeinnützige Projekte für ein vielfältiges Berlin.
Zusätzliche Informationen