Direkt zum Inhalt

In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autor:innen, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, werden in Lesung, Gespräch und deutschen Übersetzungen vorgestellt. Diesmal mit Manca Klun und Redfern Jon Barret. Durch den mehrsprachigen Abend mit deutschen Übersetzungen führt Martin Jankowski.

Manca Klun | Redfern Jon Barret
Manca Klun | Redfern Jon Barret © promo

PARATAXE ist eine stadtweite, polylinguale Veranstaltungsreihe der Berliner Literarischen Aktion e.V. und wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Redfern Jon Barrett (they/them) ist Autor von Romanen, darunter das demnächst erscheinende »Proud Pink Sky« (Bywater, 2023), eine spekulative Geschichte, die im ersten LGBTQ+-Land der Welt spielt, und »The Giddy Death«, das zu den Finalisten des Bisexual Book Awards gehörte. Redferns Essays und Kurzgeschichten sind in Publikationen wie The Sun Magazine, Guernica, Strange Horizons, Passages North, PinkNews, Booth, FFO, ParSec, Orca und Nature Futures erschienen. Redfern ist nichtbinär, hat einen Doktortitel in Literatur und lebt derzeit in Berlin.

Manca Klun ist eine slowenische Dichterin, die sich für das Verhältnis von Sprache und Identität interessiert. Sie studierte Komparatistik und Slowenistik in Ljubljana. Zurzeit arbeitet sie mit Menschen mit Fluchterfahrung in Berlin. Sie publiziert in slowenischen Medien für Literatur und Kunst und war ausgewählt für die serbische »Antologie Rukopisi« (Manuskripte). Im Projekt Wague Wanderer verbindet sie ihre Gedichte mit Musik. Im Jahr 2020 erschien ihr erstes Buch »Če ne morem biti jezik« (»Wenn ich nicht die Sprache sein kann») bei Hiša Poezije (Haus der Poesie).

Die Veranstaltung findet im Rahmen der »Queeren Wochen in der Brotfabrik« statt.
Zusätzliche Informationen
der Berliner Literarischen Aktion e.V.
Termine
Datum
Brotfabrik Kino