Direkt zum Inhalt

Sadisten: Tödliche Liebe

LYDIA BENECKEs Vortrag gibt einen Einblick in die unterschiedlichen  psychologischen Profile harmloser sowie gefährlicher sexueller Sadisten: Es wird das „ganz normale Leben“ jeder erläutert, die einvernehmlich ihren sexuellen Sadismus mit masochistischen Partnern ausleben.

Symbold Menschen vor der Bühne
Symbold Menschen vor der Bühne © AHOJ!

Das Publikum taucht in die Gedanken- und Gefühlswelt der gefährlichen, kriminellen Sadisten ein – zu deren bekanntesten Vertretern Jack the Ripper und Ted Bundy gehören.

Lydia Benecke hat das erste umfassende, wissenschaftliche Erklärungsmodell zur Unterscheidung gefährlicher von ungefährlichen sexuellen Sadisten entwickelt.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Huxleys Neue Welt