Direkt zum Inhalt

Cristina Caprioli / ccap

"Was, wenn Choreografie keine neuen Geschichten erzählt, sondern ein immergleiches Sammelsurium unterschiedlicher Bewegungen ist? Eine Bewegung nach der anderen, jede Bewegung die nächste andeutend, sich ineinanderschmiegend zu einer langen, abwechslungsreichen Kette? ” – Cristina Caprioli

Leafing: Spoons | Cristina Caprioli / ccap
Leafing: Spoons | Cristina Caprioli / ccap © Håkan Larsson

In “Leafing”, einer Reihe immersiver Installationen, Filme und Performances, können die Besucher:innen durch Capriolis umfangreiches Gesamtwerk blättern und dazu jede Woche ein anderes von drei thematischen Stücken – “Silver”, “Spoons” und “Undercover” – sehen. In der zweiten Woche der “Leafing”- Serie vereint die Performance “Spoons” drei verwandte Werke aus einer Dekade. In zwei Quintetten, zwei Duetten und einem Film treffen tanzende Figuren auf wild gewordene Sprache. Während die Projektionen in Träume von sonnendurchfluteten Himmeln entführen, animieren die Performer:innen das Publikum dazu, Kleingedrucktes genau zu lesen.

att att5.7, She who thinks she is a pale, planet., Here, here and here here and here, here here here and here, here.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
In Kooperation mit dem KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst.
Termine
Datum
Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst
Datum
Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst
Datum
Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst
Datum
Kindl - Zentrum für zeitgenössische Kunst