Direkt zum Inhalt

Barocktage 2022

Liebe, Krieg und Gewalt, Erotik, Eifersucht und Intrigen, Machtgier, Mutproben und große Visionen: Mit »Il Giustino« entwirft Antonio Vivaldi ein actionreiches und affektgeladenes Bühnenspektakel über den Aufstieg des jungen Bauern Giustino an die Spitze der römischen Politik, in dem sich nicht nur byzantinische Heldinnen, sondern auch Bären, Meeresungeheuer und aus Gräbern sprechende Stimmen zu Wort melden.

Staatsoper Unter den Linden in Berlin Mitte
Staatsoper Unter den Linden in Berlin Mitte visitberlin, Foto Wolfgang Scholvien

In den 1920er Jahren ereignete sich die außergewöhnliche Wiederentdeckung einer großen Anzahl der von Vivaldi komponierten Opern, darunter auch »Il Giustino«.

Der Fund der Manuskripte wirft ein neues Licht auf das Schaffen Vivaldis, der vor allem als Komponist von Instrumentalmusik des Barock Bekanntheit erfährt, als Opernkomponist aber weitgehend unbekannt ist. Nahezu einhundert einfallsreiche, kontrastierende Arien und Rezitative umfasst die Partitur, in die Vivaldi kunstvoll Zitate früherer Werke eingewoben hat.
Zusätzliche Informationen
Einführungsmatinee am 13. November 2022
Teilnehmende Künstler
Antonio Maria Lucchini nach Nicoló Beregan und Pietro Pariati (Autor/in)
Antonio Vivaldi (Komponist/in)
Termine
Datum
Staatsoper Unter den Linden