Direkt zum Inhalt

Francois du Plessis verwandelt alte Bücher in einzigartige Kunstobjekte, indem er Buchrücken, Front- und Rückdeckel, Kapitalbänder und Buchschnitte zu faszinierenden Plastiken und collagenartigen Wandobjekten kombiniert.


Jedes dieser Buchkunstwerke erzählt seine eigene, neue "Buch-Geschichte", die aus verschiedenen Büchern, ihren Materialeigenschaften und der künstlerischen Komposition besteht. Diese Geschichten gehen weit über das hinaus, was das Auge auf den ersten Blick wahrnimmt. Ein Buchtitel auf einem Buchrücken mag beispielsweise einen Hinweis auf den Inhalt geben, aber die eigentlichen Geschichten, Gedanken, Emotionen und Erfahrungen, die in den Buchseiten verborgen sind, bleiben in den Plastiken von Francois du Plessis verborgen.

Die Farbgebung seiner Kunstwerke wird maßgeblich durch das verwendete Material bestimmt, das von seinen Erinnerungen an seine Kindheit auf einer Farm in Südafrika geprägt ist. Dort erinnern ihn die farbenfrohen Kleider und der Schmuck der Ndebele-Frauen in seiner Heimatstadt Pretoria an die Farbskala, die sich in seinen Plastiken widerspiegelt. Zusätzlich lässt er sich von der unendlichen Vielfalt und Ästhetik der Natur inspirieren, die er wie ein Maler sein Skizzenbuch nutzt.

Viele seiner Werke ähneln Querschnitten eines uralten Baumstamms und sind eine Hommage an die Kunstwerke der Natur.
Termine
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30