Direkt zum Inhalt

Expertenführung mit Schlossleiterin Dr. Margrit Schulze, SPSG

Der „Soldatenkönig“ musste sparen. Mit einem radikalen Sparprogramm beendete Friedrich Wilhelm I. in kürzester Zeit den bis dahin vorherrschenden Prunk und Luxus. Statt prunkvoller Gewänder herrschte nun bei den Herren der schlichte Soldatenrock vor.

Porträts im Schloss Königswusterhausen: Sophie Dorothea, Wilhelmine und Friederike Luise
Porträts im Schloss Königswusterhausen: Sophie Dorothea, Wilhelmine und Friederike Luise © SPSG

Der König verbot die üppigen Allongeperücken, stattdessen wurde der Soldatenzopf verordnet. Friedrich Wilhelm I. achtete sehr darauf, dass seine Gemahlin und die Töchter nicht allzu viel Geld für ihre Kleidung ausgaben.

Zu offiziellen Anlässen präsentierten sie sich jedoch ebenso modisch-elegant wie die anderen Damen der Gesellschaft. Anhand ausgewählter Gemälde wird auf die Mode zu Zeiten des „Soldatenkönigs“ eingegangen.
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Schlosskasse

Preis: 8,00 €

Ermäßigter Preis: 6,00 €

Anmeldung/Buchung: 03375.2 11 70-0 oder schloss-koenigswusterhausen@spsg.de
Termine
Datum
Schloss Königs Wusterhausen