Direkt zum Inhalt

Druckgrafik von Harald Reibke - Ein Leben mit Kunst

Mit seinen “Farbdrucken” begegnet uns eine absolut malerische Auffassung des Holzschnittes. Unter Hervorhebung der Holzstruktur gelingt es ihm, weich fließende Töne zu erzeugen. Man meint das nachgiebige Holz schwingt mit. Klar und maßvoll gliedern sich die Teile. Es ist ein klangvolles Miteinander, ein Modulieren in Farbtönen und Klängen.

Druckgrafik von Harald Reibke
Druckgrafik von Harald Reibke © Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf Lichterfelde

Einzelne Lichtpunkte führen das Auge in den Raum hinein. Es sind sehr stimmungsvolle, teils geheimnisvolle Licht- und Schattenräume. In seinen gegenstandslosen Arbeiten findet eine formale Umwandlung von Natureindrücken in die Abstraktion statt. Manche folgen einer zweidimensionalen Flächengliederung, in anderen gibt es ein stufenweise in den Raum gliedern, Staffeln und Schichten von Flächen. Harald Reibke nutzt bei seinen Holzschnitten häufig die Holzmaserung aus, um die Struktur seiner Drucke zu betonen. Das macht seine Drucke besonders interessant.

Die Ausstellung ist ab dem 12.10.2022 in der Petruskirche zu sehen. Geöffnet ist sie in der Zeit der „Offenen Kirche“ Mittwochs und Samstags, 11 - 13 Uhr sowie nach den Gottesdiensten und vor und nach allen Kulturveranstaltungen.

Eintritt frei
Zusätzliche Informationen