Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

zur Ausstellung „Die gerettete Moderne. Meisterwerke von Kirchner bis Picasso“

1937 wurden im Rahmen der nationalsozialistischen Aktion „Entartete Kunst“ auch aus dem Berliner Kupferstichkabinett zahlreiche Werke der klassischen Moderne entfernt. Der damalige Kustos Willy Kurth rettete dabei wagemutig Hunderte von Graphiken vor der Beschlagnahmung.


Bei einem Rundgang durch die Ausstellung stellt Kurator Dr. Andreas Schalhorn ausgewählte Ankäufe vor, die sein Amtsvorgänger Willy Kurth ab 1924 tätigte, ehe er sie im Sommer 1937 vor der Beschlagnahme durch die Nationalsozialisten retten musste.

Sein Gesprächspartner bei der Führung ist Dr. Sven Haase, Provenienzforscher am Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin.  


Teilnahmegebühr inkl. Eintritt: 12 Euro

Teilnahmegebühr mit gültigem Eintrittsticket (Jahreskarte, Förderverein, ICOM etc.), Anspruch auf Ermäßigung oder freien Eintritt: 8 Euro

Begrenzte Teilnehmer:innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Information

Preisinformationen: Teilnahmegebühr inkl. Eintritt: 12 EuroTeilnahmegebühr mit gültigem Eintrittsticket (Jahreskarte, Förderverein, ICOM etc.), Anspruch auf Ermäßigung oder freien Eintritt: 8 EuroBegrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.

Preis: 12,00 €