Direkt zum Inhalt

Coco Fusco – Tomorrow… I will become an Island ist die erste große Retrospektive der kubanisch-amerikanischen Künstlerin Coco Fusco (*1960, US) in Deutschland. Seit über dreißig Jahren ist Fusco eine bedeutende Stimme in Diskursen über Repräsentation, Feminismus, postkoloniale Theorie und Institutionskritik. Mit einer großen Auswahl von Videos, Fotografien, Texten, Installationen und Live-Performances aus den 1990er Jahren bis heute präsentiert die Ausstellung in den KW Institute for Contemporary Art den großen Einfluss der Künstlerin auf den zeitgenössischen Kunstdiskurs in Deutschland und weltweit.

KW Institute for Contemporary Art von außen
KW Institute for Contemporary Art von außen © KUNST-WERKE BERLIN e. V., KW Institute for Contemporary Art, Foto Uwe Walter

Die KW Institute for Contemporary Art haben Coco Fusco mit der Konzeption eines neuen Performance-Monologs beauftragt und werden in Kooperation mit dem ICI Berlin eine Vortragsreihe entwickeln, um die Vielschichtigkeit und Multidisziplinarität ihrer schriftstellerischen, aktivistischen und performativen Arbeit zu würdigen.

Mit ihrer Arbeit hinterfragt Coco Fusco institutionelle Infrastrukturen, die die Präsentation, Zirkulation und Wertschöpfung in der Kunst und der visuellen Kultur im Allgemeinen bedingen. Darüber hinaus setzt sie sich mit den anhaltenden Auswirkungen kolonialer Macht und imperialer Kräfte auseinander, was diese Überblicksausstellung gerade auch vor dem Hintergrund aktueller politischer und kultureller Debatten in Deutschland höchst relevant macht.

  • Kurator:innen: Anna Gritz, Léon Kruijswijk
  • Kuratorische Assistenz: Linda Franken
Zusätzliche Informationen

Informationen zur Barrierefreiheit

Die KW sind für Besucher:innen mit eingeschränkter Mobilität nur teilweise barrierefrei. Die KW wollen einen möglichst barrierearmen Besuch ermöglichen. Daher arbeiten sie laufend an der Ergänzung und Verbesserung ihrer Angebote und freuen sich über Anregungen. Kontakt: info@kw-berlin.de oder 030/24 34 59–0.