Direkt zum Inhalt

/ von TABULA RASA

CERN ist visuelles musikalisches Gedicht. Ein lumineszierender Essay. Virtualität vorhanden. Plus oder Minus analog. Zwei Performer kreieren in perfekter Symbiose mit DJ und Lichtdesign abstrakte Kompositionen aus Objekten, Licht, Projektionen, Formen, Klängen, Atmosphären und Stimmungen, die den Betrachter in den magischen Raum einer analogen Vorstellungskraft ziehen.

Veranstaltungen in Berlin: CERN – der Teilchenbeschleuniger
© Kryštof Zika

CERN ist eine Reihe von miteinander verbundenen Objekten, alte und ausrangierte Reflektoren, Projektionseinheiten, rotierende Mechanismen, Linsen, die aufeinander reagieren und miteinander kommunizieren. Das System von Beziehungen einzelner Umgebungen, das TABULA RASA in dieser Performance untersucht, basiert auf Kombinationen von Transformationen von Elementen in Abhängigkeit von physikalischen Elementen wie Kälte, Hitze, Trockenheit oder Feuchtigkeit.
Zusätzliche Informationen
Performance Jan Brejcha, Mikoláš Zika Lichtdesign Teres Bartůňková Sounddesign Petr Slunečko – sound design Bühne Braňo Mazúch Produktionsleitung Jan Tyl

 

Eine Produktion von TABULA RASA
Termine
Datum
Ackerstadtpalast
Datum
Ackerstadtpalast