Direkt zum Inhalt

Berlin ist Weinanbaugebiet und Berlins größter Weingarten kann im Bezirk Neukölln besucht werden. Im Berliner Süden wachsen auf dem Gelände von knapp 5.000 m² etwa 1.500 Weinreben. Ein wunderbares grünes Ausflugsziel.  

Britzer Weinkultur
Britzer Weinkultur tanja dickert, souvenirmanufaktur.de

Bei Führungen und Workshops erfahren die Besucher:innen mehr über den historischen und aktuellen Weinanbau in Berlin. Vor Ort wird gezeigt wie aus Trauben Wein gemacht wird. Die Züchtungen Acolon (Rotwein) und Ortega (Weißwein) gedeihen heutzutage besonders gut in den Berliner Breiten und liefern Weine von ansprechender Qualität.

2002 wurde die Tradition des Weinbaus im Neuköllner Ortsteil Britz wiederbelebt. Die erste urkundliche Erwähnung zum Weinanbau in der Region stammt aus dem Jahr 1173. Schon im Mittelalter bauten Mönche hier Wein an. Durch den Niedergang der Klöster und eine sogenannte „Kleine Eiszeit“ geriet diese Tradition fast in Vergessenheit. Lediglich einige Berliner Straßennamen wie Weinmeisterhornweg oder Weinbergweg erinnern an diese Zeit.

Programm

  • Führungen
  • Weinproben
  • Wahl der Weinkönig:in
  • Konzerte
  • Lesungen
  • Workshops
  • Tage der Offenen Tür
  • Hofladen
  • Bücherecke
  • Spielecke für Kinder
  • Gastronomische Angebote
  • Weinstock-Patenschaften
Öffnungszeiten:
  • Montag - Freitag 9-14 Uhr
  • an Wochenenden + Feiertagen: nach Ankündigung
Die soziale Bücherstube und das Hoflädchen auf der WeinKultur sind geöffnet Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 14 Uhr.

Bitte die COVID-19- Bestimmungen beachten.

Die Britzer WeinKultur wird organisiert von der Agrarbörse Deutschland Ost e.V. und vom Verein zur Förderung der Britzer WeinKultur e.V.
Zusätzliche Informationen

Bildungsangebote

Die Britzer WeinKultur wird organisiert von Agrarbörse Deutschland Ost e.V. und vom Verein zur Förderung der Britzer WeinKultur e.V.