Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Seit den vergangenen Autor:innentheatertagen gibt es am Deutschen Theater Berlin einen neuen Raum zeitgenössische Dramatik. Bis Jahresende wird je ein:e Theaterautor:in pro Monat dazu eingeladen, im Autor:innenatelier zu schreiben und gemeinsam mit allen Mitarbeiter:innen und Besucher:innen des Hauses über ein Theater nach der Krise nachzudenken.

Aussenansicht vom Deutschen Theater am Abend
Aussenansicht vom Deutschen Theater am Abend © Arno Declair

Ziel des Residenzprogramms sind keine Stückaufträge, sondern Begegnungen, Gespräche, ein neues Miteinander, ein gemeinsamer Wiederbeginn nach vielen Monaten der erzwungenen Entfernung.

Die neue Schreibstube liegt mittendrin im Herz des Hauses. Autor:innen und Theaterbetrieb werden in ihrer täglichen Arbeit zu Nachbar:innen. Einmal pro Monat öffnen wir die gemeinsamen Gespräche für das Publikum – und Sie alle haben dann Gelegenheit, die Hausautor:innen auf Zeit und ihre Texte kennenzulernen.

Im September sind Milena Michalek und Nele Stuhler zu Gast. Sie lesen eigene Texte, neue und alte, erzählen vom Schreiben und von ihren Plänen, sprechen über das Verhältnis von Autor:innenschaft und Theater: darüber, wie es ist und wie es in Zukunft sein sollte.

Gäste im Atelier sind:

September 2021: Milena Michalek (Wien/Berlin), die für die ATT 2020 das Theaterstück Das hier geschrieben hat.

Oktober 2021: Fiston Mwanza Mujila (Graz/Lubumbashi), der für das Deutsche Theater Berlin das Stück Der Garten der Lüste verfasst hat, das wir im Oktober uraufführen.

November 2021: Maria Ursprung (Solothurn), deren Stück Schleifpunkt einer der Gewinnertexte der Autoren[theater]tage 2020 war.

Dezember 2021: Thomas Perle (Wien), dessen Stück Karpatenflecken den Retzhofer Dramapreis gewonnen hat und im November bei uns uraufgeführt wird.

Januar 2022: Nele Stuhler (Berlin), die schon im September bei uns ist und die in Verbindung mit den ATT an einer mehrteiligen Gaia-Projekt arbeitet. Zur Übersicht der Autor:innenateliers
Zusätzliche Informationen
Raum für neue Dramatik mit Milena Michalek und Nele Stuhler