Direkt zum Inhalt

Wir halten Sie während der Coronakrise auf dem Laufenden.

Zur aktuellen Situation in Berlin

 

Offizielle Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin:

+++Auf unserer Notfallseite finden Sie alle wichtigen Informationen und Updates zur aktuellen Situation in Berlin. +++ Wir haben für Sie die Adressen und Telefonnummern von Botschaften, Konsulaten, Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern zusammengestellt.+++

NOTFALLSEITE

In unserem Servicecenter erhalten Sie weitere Informationen:

+49 (0) 30 25 00 25

Vor der Wiedervereinigung war die City West eines der bedeutendsten Ausgehviertel West-Berlins, doch nach der Wiedervereinigung verlor das ehemalige Zooviertel zunächst seinen Reiz. Inzwischen aber können Sie hier in modernen Bars und Lounges den Abend verbringen. Die Monkey Bar im Bikini Berlin bietet einen atemberaubenden Blick über Zoo und Tiergarten. Zahlreiche Hotelbars wie die Lang Bar, eine der besten Cocktailbars der Stadt, oder das House of Gin mit seinen  über 150 Sorten Gin laden Sie zu ganz speziellen und unvergesslichen Abenden in Berlin ein.

Das Nachtleben rund um den Savignyplatz in Charlottenburg steht den bekannten Ausgehvierteln Berlins in nichts nach. Schon immer haben hier die alteingesessenen Berliner zusammen mit Studenten, Künstlern und Besuchern die Nacht zum Tag gemacht.  Das Schwarze Café etwa ist rund um die Uhr geöffnet. Ein Besuch in der Dicken Wirtin, einer echten Kultkneipe Westberlins, versetzt Sie zurück in die Zeit vor der Wende. Und der Diener ist ein Künstlercafé, dessen Atmosphäre Sie innerhalb kürzester Zeit in seinen Bann ziehen kann.

Wenn Sie großen Hunger haben, führt kein Weg am Restaurant 12 Apostel mit seinen wagenradgroßen Pizzen vorbei. Als kleiner Tipp empfehlen wir Ihnen aber auch die Restaurants und Cafés am Ludwigkirchplatz. Der Platz um die Kirche Sankt Ludwig verführt besonders an warmen Sommerabenden mit seiner gemütlichen Atmosphäre, mediterranem Essen und gutem Wein.

Wie kommen Sie am besten in die City West?

In die City West gelangen Sie mit der S-Bahn (S5, S7, S75) und der U1 und U9 bis Zoologischer Garten. Die Buslinien 100 und 200 halten ebenfalls am Zoologischen Garten.  Sie können aber auch mit der U1 oder U9 bis Kurfürstendamm fahren. Nachts halten am Kurfürstendamm die Nachbuslinien N1, N2, N3 und N9.

Und zum Schluss noch eine Bitte:

Abends richtig laut sein, geht natürlich nicht. Denn irgendwann wollen die Berliner auch mal schlafen – schließlich müssen die allermeisten am nächsten Tag zur Arbeit. Deshalb die Bitte: nach 22 Uhr Rücksicht auf die Anwohner nehmen und leiser sein.