Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Kostenlose Stadtführung

Der Plan, einen Bronzeelefanten zu Ehren des Freiherrn von Stein
aufzustellen, inspirierte Christian Morgenstern zu seinem Gedicht "Vom
Stein-Platz zu Charlottenburg". Die Gegend gehörte im ersten Drittel des
20. Jahrhunderts zum "Industriegebiet der Intelligenz" um den
Kurfürstendamm und war ein beliebter Wohnort von Intellektuellen.

Entwurf eines Bronzeelefanten zu Ehren des Freiherrn vom Stein
Entwurf eines Bronzeelefanten zu Ehren des Freiherrn vom Stein © Archiv Bienert

So flohen Bertolt Brecht und Helene Weigel 1933 vom "Knie", dem heutigen Ernst-Reuter-Platz, ins Exil. Das zeitweise von Ferdinand Bruckner geleitete Renaissance-Theater sorgte mit moderner Dramatik für Aufsehen, im selben Haus hatte in der NS-Zeit aber auch die Reichsschrifttumskammer ihren Sitz. Nach dem Krieg machte Walter Höllerer als Literaturprofessor an der TU Berlin den Steinplatz erneut zum Treffpunkt zeitgenössischer Autor*innen aus dem In- und Ausland.

Der Buchhändlerkeller, legendäre Kneipen wie die "Dicke Wirtin" und der "Zwiebelfisch", Buchhandlungen, Antiquariate und das Schiller-Theater halten die Tradition lebendig.

  • Teilnahme kostenlos, Spende erbeten.
  • Anmeldung mit Hinterlegung von Kontaktdaten erforderlich.
Zusätzliche Informationen
Politik, Wissenschaft, Bildende Kunst, Literatur, Musik und Theater prägen den Steinplatz und seine Umgebung seit rund 150 Jahren. Er ist Mittelpunkt einer lebendigen Kultur-, Bildungs- und Erinnerungslandschaft, die auf Stadtspaziergängen vorgestellt und lesbar gemacht wird. Den Auftakt bildete 2020 eine Erkundung zu politischen Konflikten und der Erinnerungskultur rund um den Steinplatz, gefolgt von einem literarischen Spaziergang. 2021 wird dieses Programmangebot um zwei Stadtführungen zur Wissenschaft und zum Musikleben im Neuen Westen erweitert. Gruppengrößen und Teilnahmebedingungen richten sich nach den jeweils aktuellen Corona-Verordnungen und werden nach Anmeldung mitgeteilt.