Direkt zum Inhalt

Eine Inszenierung des Jungen DT

YouTuberin Blynkzno betreibt einen Kanal, auf dem sie Informations- und Newsvideos produziert. Außerdem hat sie sich der Ausbildung neuer Influencer:innen verschrieben. Ihr Vortrag wird jedoch unterbrochen von einem unerwarteten Gast: Ein junger Mann namens Orino vermisst seinen Bruder, der sich ins Metaversum zurück gezogen hat und dessen letzter bekannter physischer Standort in diesem Schulzimmer war. Zumindest behauptet er das – denn was Wahrheit und was Lüge ist, ist nicht immer leicht zu ergründen.

Arno Declair
Arno Declair © Arno Declair

Verschwörungstheorien und ihre Verstrickung mit den sozialen Medien bilden den roten Faden im Auftragswerk von Maria Ursprung.

Das Klassenzimmerstück ist ein Aufruf zum kritischen Denken, zum Prüfen von Quellen und dazu, lustvoll technische Hilfsmittel zu verwenden, ohne in verschwörungstheoretische Fallen zu tappen. Es fordert dazu auf, Komplexität nicht aus dem Weg zu gehen, sondern sich dem Unlösbaren lustvoll anzunehmen und ermutigt, auch dann Fragen zu stellen, wenn eine abschließende Antwort unmöglich scheint. Eine Hommage an den Zweifel und eine Ermutigung, die Komplexität der Realität zu umarmen.


Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Ein Klassenzimmerstück von Maria UrsprungRegie: Romy Weyrauch
Teilnehmende Künstler
Romy Weyrauch (Regie)
Lina Mayer (Ausstattung)
Valentin Seuß (Video)
Maura Meyer (Dramaturgie)
Junis Gesche (Regieassistenz/Theaterpädagogische Begleitung)
Christopher Eckert
Juli Niemann
Niklas Wetzel (Im Video)
Anja Schneider (Im Video)
Termine
Datum
Deutsches Theater Berlin - Box und Bar