Direkt zum Inhalt

Seine Musik ist inspiriert von dem Ort, an dem er spielt und den Begegnungen, die er während des Tages gemacht hat. Sein Konzert besteht zum Teil aus Improvisation und zum Teil aus Kompositionen traditioneller Melodien: rumänisch, jiddisch, brasilianisch, irisch, karibisch, Jazz, Blues.

Veranstaltungen in Berlin: Solo-Konzert von Alexandre Cellier
© A. Colliard


Das Klavier ist eines der Hauptinstrumente, aber es gibt auch dieses berühmte Metallinstrument namens Hang, eine Fujara - die große Hirtenflöte aus der Slowakei, die Ukulele, die Steel Pan aus Trinidad, das Balafon aus Burkina und andere Instrumente (Gießkanne, Fensterputzer, Weinglas usw.) Alexandre Cellier ist Komponist und Performer. Unerwartet verfällt der Pianist-Multinstrumentalist in eine Manie: Er verwandelt Alltagsgegenstände in Musikinstrumente und erschafft um sich herum ein spielerisches, poetisches Universum mit einem Hauch von Jazz und lateinamerikanischer Musik. Auf der Bühne gibt Alexandre alles, erfindet sich immer wieder neu und teilt seine Seele eines staunenden Kindes mit dem Publikum, welches er in unbekanntes Terrain entführt. 


Für Kunstschaffende der Musik bietet Alexandtre Cellier einen Workshop über zwei Tage an, in dem er sein Talent und Handwerk – andere an die Musik heranzuführen und zu begeistern – weitergeben. 


Mus-e Deutschland ist ein Verein, der künstlerische Bildung für sozial benachteiligte Kinder an Grundschulen anbietet. In jeweils vier Schulhalbjahren kommen vier Künstler:innen unterschiedlicher Kunstsparten in die Mus-e Klassen. 


Das Konzert findet in der Schwartzschen Villa (Grunewaldstraße 54-55, 12165 Berlin) ab 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird höflichst gebeten. Die Spenden kommen dem kulturellen Bildungsverein für sozial benachteiligte Kinder zugute.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Schwartzsche Villa