Direkt zum Inhalt

Das SchwuZ ist im Sommer zu Gast im Heimathafen Neukölln. Auf der Sommerbühne treten beliebte SchwuZ-Künstler:innen mit ihrem vielfältigen queeren Programm auf. Es wird gesungen, getanzt und gelacht – wie immer im SchwuZ. Nur dieses Mal auf dem Hof der Neuköllner Nachbar:innen an der Karl-Marx-Straße.

Eingang vom Heimathafen Neukölln
Eingang vom Heimathafen Neukölln © visitBerlin, DagmarSchwelle

Mit dabei sind:

cowboy blau
2019 erst nach Berlin gezogen, feiert cowboy blau unter verschiedenen Pseudonymen Erfolg als Performer. Er sang und performte regelmäßig in Berliner Clubs sowie auf Musikfestivals in Europa, darunter Roskilde. Nun zieht er sein Publikum mit energiegeladenen Beats, verträumten Vocals und Visuals in seine polarisierte Pop-Fantasiewelt.

Kaey
SchwuZ-Urgestein Kaey ist nicht nur Sänger:in, sondern auch Performer:in, trans*-Rights-Aktivist:in und Redakteur:in.

Dragstreet Boyz
2016 haben sich Clark Pennt, Roy L. T*, Tom Soja, J on Fire, Caine Panik und General Queer zusammengetan, um endlich mal wieder Kings auf die Queen-dominierten Berliner Bühnen zu bringen. Seitdem stehen sie regelmäßig gemeinsam auf der Bühne und performen sich durch alles von Boyband bis Oper, Comedy bis Politik, immer mit dem Fokus, mit Männlichkeit_en zu spielen und sie zu queeren.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Heimathafen Neukölln