Direkt zum Inhalt

Eine Berliner Posse

In Preußen war er der total angesagte hippe Kreative: Karl Friedrich Schinkel. Wer damals in Preußen was auf sich hielt, ließ sich sein Haus vom trendigen Architekten des Königs bauen. Und wer sich das nicht leisten konnte, bestellte bei ihm doch wenigstens einen Sessel im Schinkel-Design. Jetzt ist Preußens Mann für das Schöne wieder da! Nach über 200 Jahren ist er zurück im Berlin des 21. Jahrhunderts. Um der Stadt wieder genau das zu bringen, was Berlin heute so total abgeht: Stil und Schönheit. Ob das gelingt ...? 

Ein bearbeitetes Porträt von Karl Friedrich Schinkel: hier zwinkert er den Betrachter an. Im Hintergrund die Andeutung einer blauen Kuppel, rote Wolken.
Ein bearbeitetes Porträt von Karl Friedrich Schinkel: hier zwinkert er den Betrachter an. Im Hintergrund die Andeutung einer blauen Kuppel, rote Wolken. Promo

Eine Berliner Posse mit dem coolen Designer des preußischen Königs - und mit nicht weniger als acht Frauen aus Geschichte und Gegenwart, darunter Königin Luise und die Königin der Nacht aus Mozarts "Zauberflöte".
Teilnehmende Künstler
Hilde Haberland
Nikola Hecker
Volker Werner
Thomas Rau
Alexandra Paul
Susann Klaffer
Termine
Datum
Theater Verlängertes Wohnzimmer
Datum
Theater Verlängertes Wohnzimmer
Datum
Theater Verlängertes Wohnzimmer