Direkt zum Inhalt

Literatur LIVE

BUCHPREMIERE: Das Versprechen lautet, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Aber sie sind nicht gleich. Das Recht hierzulande begünstigt jene, die begütert sind; es benachteiligt die, die nichts haben. Wirtschaftsdelikte in Millionenhöhe werden mit minimalen Strafen belegt oder eingestellt. Prozesse gegen Menschen, die einen Wodka stehlen, enden hart und immer härter.

Veranstaltungen in Berlin: Ronen Steinke: Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich
© picture alliance Associated Press Markus Schreiber

In einer spannenden Reportage deckt Ronen Steinke systematisches Unrecht auf. Er besucht Strafanstalten, recherchiert bei Staatsanwälten, Richtern, Anwälten und Verurteilten. Und er stellt dringende Forderungen, was sich ändern muss.

Moderation: Dr. Ulf Buermeyer

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Berlin Verlag und der Thalia Buchhandlung.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen