Direkt zum Inhalt

Im Kontext des diesjährigen Festivals treten gleich drei portugiesisch sprachige Inszenierungen in einen gemeinsamen historischen Resonanzraum: Am 25. April 2024 jährt sich die portugiesische Revolution von 1974 zum 50. Mal.


Mit dieser sogenannten »Nelkenrevolution«, einem friedlichen Putsch einiger Mitglieder des portugiesischen Militärs, wurde nicht nur die am längsten andauernde Diktatur Westeuropas beendet, sondern auch das Ende der letzten faschistischen Regime in Europa und der Beginn einer neuen Demokratisierungswelle eingeläutet.

Doch was ist von den Hoffnungen und Utopien ein halbes Jahrhundert später noch übrig?
Welche Perspektiven haben sie noch in einer Zeit, in der europaweit autoritäre, neonationalistische Bewegungen und Regime, die immer radikaler unsere Demokratien auszuhöhlen versuchen, wieder an Bedeutung gewinnen? In der rassistische und antisemitische Ressentiments, Menschenverachtung und Gewalt wieder erstarken? Welche historischen Kontinuitäten zeigen sich und welche Brüche?
Und vor allem: Was können und müssen wir all dem entgegensetzen?
Zusätzliche Informationen
Termine
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30