Direkt zum Inhalt

Matthew Houk begann seine musikalische Reise als Straßenmusiker mit Folk- und Country-Covern, bevor er als Phosphorescent die Welt mit seinem tiefgründigen und mitunter ironischen Songwriting verzauberte. Diese Geschichte erzählt vom US-Amerikaner, der in seiner Jugend begann, Gitarre zu lernen, und dabei unbewusst den Grundstein für eine glanzvolle Karriere legte.


Heute, über zwanzig Jahre später, umfasst die Diskografie von Phosphorescent ganze acht Studioalben, die bald um ein neuntes ergänzt werden sollen. „Relevator“, das Anfang April erscheint, gibt bereits mit dem Titelsong sowie „Impossible House“ einen Vorgeschmack auf zwei seiner neun Tracks. Der Sound bleibt dabei zurückhaltend, zeigt jedoch die gewohnten folkigen Einflüsse und beweist in mitreißender Phosphorescent-Manier, wie gemeinschaftlich und berührend Musik sein kann.

Dieses Gefühl vermittelt der US-Amerikaner auch auf seinen Live-Konzerten, von denen im August auch eins in Berlin geplant ist.

Ticket kaufen

Termine
August 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31