Direkt zum Inhalt

Im Sommer 2020 wurden die Frauen zum Gesicht der belarussischen Revolution. Nach den gekaperten Präsidentschaftswahlen hatten sie sich in die Schlagzeilen der Weltpresse katapultiert. Das Regime reagierte mit brutaler Repression, immer längere Haftstrafen für immer absurdere „Vergehen“ sind inzwischen die Regel. Inmitten eines Alltags voller Schikanen, Gewalt und Terror sind die hier versammelten Zeugnisse von Frauen aus den Gefängnissen in Belarus ein Zeichen der Würde und Ausdauer.


Cordelia Dvorák, geboren 1976, ist Autorin, Regisseurin und Produzentin. Studierte Philosophie, Literatur- und Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Paris und München, sowie Fotografie in Berlin. Zahlreiche internationale Opern-, Theater- und Hörspielproduktionen, sowie Ausstellungen und Filme, zuletzt Und plötzlich hat die Revolution ein weibliches Gesicht (in Produktion). Nach Stationen in Paris, Mailand und Mexico City lebt Dvorák heute in Berlin und am Ammersee.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31