Direkt zum Inhalt

Seit die Kirche um 1270 errichtet wurde, haben die Berliner sich die Marienkirche zu eigen gemacht. Die Marienkirche ist das älteste, kirchlich durchgehend genutzte Gotteshaus in Berlin. Nirgendwo sonst kann man Berliner Stadtgeschichte so nachspüren wie hier, eine Idee davon bekommen, was die Menschen in den verschiedenen Jahrhunderten bewegte.

St. Marienkirche Mitte
St. Marienkirche Mitte © visitBerlin, Foto Artfully Media, Sven Christian Schramm

Die Ideen der Baumeister entdeckt man in der Weite der Hallenkirche, politische Brisanz des 14. Jahrhunderts versteckt sich in dem Sühnekreuz neben dem Portal, die Ziele der Reformatoren manifestieren sich in der Kanzel von Schlüter. Ängste und Freuden des Familienlebens erzählen die Bilder der Grabmäler und Epitaphien.

Heute spielen Antje Thierbach (Oboe) und Anna Steinkogler (Harfe) Musik bei Kerzenschein.

Eintritt: 8/5€
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
St. Marienkirche Mitte