Direkt zum Inhalt

Die Philosophie eines Säufers - ein Theatersolo mit Henning Bormann

Sein Köfferchen voller Schnaps ans Herz gedrückt, besteigt Venička, der den Kreml noch nie gesehen hat, weil er im Suff immer wieder daran vorbeigegangen ist, am Kursker Bahnhof den Vorortzug nach Petuški. In Petuški, wo die Vögel nie verstummen und im Winter wie im Sommer der Jasmin nie verblüht, warten seine Geliebte und sein Sohn.


Die Reise ins Paradies gerät allerdings aus der Bahn und wird zu einer alkoholgetränkten, skurrilen, aber auch tragischen Odyssee. Erofeevs anspielungsreiche und geistvolle Reisebeschreibung einer vordergründig feuchttraurigen Zugfahrt gehört zu den modernen Klassikern der russischen Literatur, ist aber zugleich eine Abrechnung mit dem sowjetischen System und Literaturbetrieb, denn bis 1988 war sein Buch dort verboten.
Termine
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31