Direkt zum Inhalt

Vom 14. bis 18. September 2022 findet mit Le Lampenfieber die 1. Ausgabe des Deutsch-Französischen Theaterfestivals im Kunsthaus ACUD in Berlin statt. Ein engagiertes Programm mit 12 Aufführungen von 6 aufstrebenden professionellen Theatergruppen umfasst die Deutschland-Premieren zweier deutscher und vier französischer Gruppen.

Veranstaltungen in Berlin: Le Lampenfieber
© Pierre Schweitzer

Die Stückauswahl ist das Ergebnis einer Juryentscheidung aus über 120 Bewerbungen, die im Anschluss an eine im April 2022 veröffentlichte Ausschreibung eingegangen waren.

Le Lampenfieber ist ein deutsch-französisches Theaterfestival, das durch den Berliner Verein Theater im Nu getragen wird. Theater im Nu wurde im Juni 2018 in Berlin gegründet und vereint Professionelle und Amateure der darstellenden Künste, die eine Leidenschaft für die Bühne und den Willen teilen, ein transnationales, innovatives Theater anzubieten, das den zeitgenössischen Herausforderungen unserer Gesellschaft und der Welt des Schauspiels gewachsen ist.

Die erste Ausgabe des Festivals wird sich in diesem Jahr dem Thema Désir / Sehnsucht / Craving widmen und Stücke präsentieren, die Probleme im Zusammenhang mit feministischen, antirassistischen, LGBTQI+ und intersektionalen Kämpfen sowie der Klimakrise hinterfragen.

Eines der Hauptziele des Festivals ist es, aufstrebenden Schauspieler*innen internationale Sichtbarkeit und neue Möglichkeiten zu bieten, insbesondere durch die Einladung von Journalist*innen und Fachleuten aus der Berliner Theaterwelt.

Le Lampenfieber ist auch ein deutsch-französischer Begegnungsraum, der den Dialog zwischen Künstler*innen und Publikum fördert. Das Festival wird 700 Zuschauer*innen aus der deutschen und französischen Gemeinschaft begrüßen, dank übertitelter Stücke, die in beiden Sprachen zugänglich sind.